Donnerstag, 2. Februar 2017

Häkelkörbchen für die Sommerfrische

Jaja, ich weiß schon, dass noch Winter ist.
Entgegen anderslautender Meldungen bin ich nicht ganz doof... Psst. Ruhe. Ich will nix hören!! ;-)

Also, wo war ich?
Richtig, die Sommerfrische. Das kommt daher, dass ich das "Körbchen" (die Untertreibung des Jahres) bereits letzten Sommer genäht habe, als mein Blog noch im Dornröschenschlaf lag.
Jetzt isser wieder wach (also der Blog) und der Korb ist der perfekte Ordnungshelfer fürs Taschen-Sew-Along 2017 bei Katharina und Katharina, denn er beherbergt mein Häkelzeugs.
Die Stoffe sind darüberhinaus so wunderbar frühlingsfrisch, dass ich es kaum erwarten kann, bis die Sonne wieder alles erwärmt und die Blümchen sprießen. Hachz ♥


Bei Tatiana hatte ich mich bereits Anfang 2016 in ihr Häkelkörbchen verliebt und  davon war wohl nicht nur ich begeistert, denn im August erschien ihre Anleitung dazu im Sonderheft Lena's Patchwork Taschen
Ehrensache, dass ich es mir sofort gekauft und losgelegt habe. ;-)

Nachdem ich mir die Maße so angeguckt habe, war schnell klar, das da Änderungen nötig waren. Größer musste es sein (ich habe seeeeehr viel Wolle), innen wollte ich auch noch Taschen haben und in Ermangelung von echtem Leder und Nieten habe ich mich für Griffe aus Kork entschieden.
Damit war schnell klar, dass dann der Boden auch aus Kork sein muss, damit sich ein einheitliches Bild bietet. Außerdem ist der Boden immer das Erste, was sich bei Taschen abstößt und Kork ist da doch ein wenig robuster.
Bei den Stoffen habe ich mich für lange gehütete Stoffschätzchen entschieden, die ich letztes ach Gott, nee, das war ja schon vorletztes Jahr, auch zusammen mit Frau Greenfietsen, auf der Creativa gekauft habe.


Die Änderungen haben mich dann einiges an Zeit und Nerven gekostet, aber so ist das eben, wenn man in fertigen Anleitungen rumpfuschen muss. Strafe muss sein ;-)

Sogar an mein Label habe ich noch rechtzeitig gedacht (auch auf der Creativa 2015 gekauft).
Selten war ich so glücklich mit einem Nähwerk wie mit diesem "Körbchen" ♥
Es hat mich den ganzen Sommer und den sonnigen Herbst auf dem Balkon begleitet und auch über Winter hat mich der bloße Anblick in sonnigere Zeiten zurückversetzt.


Der schöne Korkstoff war ein Geschenk der lieben Marlies und wurde für dieses Projekt rutzebutz aufgebraucht.
Das ist mal ein tolles Material, ich bin schwer begeistert.


Ich bin schon ein bisschen stolz wie schön akkurat der Boden geworden ist.
Anhand der vielen Fotos kann man übrigens auch gut erkennen wie verliebt ich in mein Körbchen war und immer noch bin.



Vielen, vielen Dank, liebe Tatiana für diese wunderbare Anleitung! ♥

Ich schicke dieses Lieblingsstück jetzt noch zu Rums, zum Februar vom Taschen-Sew-Along 2017 , Evelyns Taschen und Täschchen und zu Tinis "Sew Korklicious".

Habt einen schönen Donnerstag
eure



P.S. Zusätzlich zum Innen- und Außenstoff habe ich auch die Innen- und Außentaschen mit Vlies (ich glaube H630 war's) verstärkt. Zusammen mit dem Korkboden hat der Häkelkorb damit einen ganz wunderbaren Stand und ist äußerst stabil.

P.P.S. Als Vorlage für den Boden habe ich mich der Einfachheit halber für ein fertiges Template von 2littlehooligans entschieden (das größte davon war perfekt für mich!).


18 Kommentare

  1. hach ♥ das war jetzt aber eine schöne GuteNachtGeschichte :o)
    ich habe dich beim Lesen schier fröhlich erzählen hören und denke dabei ganz lieb an dich ♥♥♥ wie schön, dass bei dir heute auch Sommer ist *lach*
    liebe Liebhabgrüße und ein GuteNachtKnutscher
    Gesine
    ...
    sage mal
    ...
    schreibe ich hier etwa gerade einen Kommentar, ohne zu sagen wie wunderwunderschön dein MegaHäkelKorb ist?!? liegt es daran, dass ich ihn schon seit letztem Sommer kenne oder sollte ich jetzt wirklich mal schnell zusehen, dass ich ins Bett komme? ... Fragen über Fragen ... die alle völlig schnurz sind, denn was ich sagen will ist: W U N D E R S C H Ö N ♥ der ganze Korb und jedes einzelne Foto ;o*

    Nachti ♥
    winkundweg

    ...
    schnarch

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein "Gute-Laune-Körbchen" - ja man spürt richtig deine Freude, wie du da so erzählst. Ganz toll geworden! Ich überleg´ ja noch, was für den Februar so nähtechnisch zu organisieren wäre... ist eigentlich nicht schwierig, zu organisieren gäb´s da so einiges... nur womit fang ich an??? Das Körbchen ist eine tolle Idee... nur leider gibt´s bei mir keinerlei Wolle. Hmmm... da muss ich wohl weiter überlegen. :)
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Das Körbchen ist sooo schön!! Ich hab auch eins, vor einigen Jahren von einer lieben Wichteline geschenkt bekommen und immer noch sehr verliebt drin! Die sind wirklich schön und praktisch! :-)
    Drücker, Claudi
    Ps. Creativa...wir sind Donnerstags da, neue Chance für uns? ;-*

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde es ist nie zu früh sich den Sommer und die Sonne nach Hause zu holen...ich wäre jetzt auch bereit ;-) Sehr schönes Körbchen!
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  5. Bei den Fotos und deiner Begeisterung dafür geht mir das ♥ auf! Schon allein das Wort "Sommerfrische" im Titel hat mir ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert. :-) Sooo schön und ein ganz toller Begleiter, dein Häkelkorb. ♥ Und verdammt noch mal, RESPEKT, wie du den Boden da so faltenfrei reinbekommen hast!!! Das ist echt 'ne Kunst. :D

    Liebste Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Das Körbchen ist wirklich wunderschön geworden und perfekt genäht !
    Richtig toll !
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
  7. Wow, die Farben sind so richtig toll Sommer, aber für den Winter auch super, denn bei all dem Grau und Weiß braucht man tolle Farben als Stimmungsaufheller.

    Ich persönlich mag ja lieber Büddel, die man oben zuziehen kann, da hüpft die Wolle während des Fadennachziehens nicht raus - aber wenn man nun so einen Korb zum Wolle aufbewahren und einen Büddel dazu *nachdenklichschau*......

    Gruß
    Llewella

    AntwortenLöschen
  8. Toll, dass das Körbchen nun seinen Moment bekommen hat und so schön den Frühling herbei lacht. Toll. Magst du auch noch zum Farbenspiel verlinken? Zum Thema Grün als Trensfarbe für 2017 vielleicht gut das du dir das Zeigen so lange aufgehoben hast.

    Lg Judith

    AntwortenLöschen
  9. Ein superschönes Häkelkörbchen. Tolle Stoffe und perfekt gearbeitet - da macht das Häkeln gleich noch mehr Freude.
    Viele Grüße,
    Katharina von 4Freizeiten

    AntwortenLöschen
  10. Ein wunderschönes Körbchen hast du dir da genäht. Und die frühlingsfrischen Farben gefallen mir ganz besonders gut. Farblich würde es mit dem grün sofort in unser Wohnzimmer passen. Also noch was auf der To Sew Liste. Aber erstmal sind die Rope Bowls dran. Die BW Schnur ist endlich da...
    Liebe Grüße
    Christine
    P.S: falls du noch Zeit und Lust übrig hast dann lade ich dich (und alle anderen natürlich auch, die das hier lesen) zu meinem (Vor-) Frühlings-Wichteln anlässlich meines dritten Bloggeburtstags ein.

    AntwortenLöschen
  11. Sieht wie ein Osterkörbchen aus... zum Verlieben und zum darüber Nachdenken, ob ich nicht ein Strickkörbchen brauche.
    :) Birgit

    AntwortenLöschen
  12. Körbchen ... lach - schon eher ein ausgewachsener Korb und was für ein schöner. Da bekomme ich gleich Frühlingsgefühle und der Boden ist echt genial und es sieht so stabil aus - das ist perfekt. Schöne Frühlingsgefühle Ingrid

    AntwortenLöschen
  13. Das Körbchen ist wunderschön geworden, so tolle Farben. Haha ich dachte so Häkelkörbchen *häääääää, aber das ist doch genäht *hahahaha. Na ja ich gehe auch auf die 50 zu, da darf man mal auf der Leitung stehen. Der Boden ist wirklich super akkurat genäht, aber ganz ehrlich du nähst doch immer so schön ordentlich und akkurat. Ich bewundere immer noch und immer wieder deine schöne Börse aus dem Elefantenstoff, die du mir mal geschenkt hast.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Wunderschön! Das Häkelkörbchen ist wirklich ein Traum. So ein Körbchen könnte ich auch brauchen, denn mein Wolldascherl ist manchmal ein bisschen klein.
    Und du weißt ja, ich hab den Frühling auch schon vorgezogen. ;)

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  15. Sehr, sehr schön! Gefällt mir.
    Viele Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
  16. An deinem wunderbunten frühlingsfrischen Körbchen passt ja wirklich alles zusammen!
    Sogar die gehäkelten Quadrate haben sich ein Frühlingskleid angezogen!
    Einfach wunderbar, genauso, wenn ich dich beim Lesen "erzählen" höre...
    Wobei ich dich noch mehr vermisse.
    Ich dachte, wenn du wieder bloggst, wird das vielleicht bisschen weniger, aber denkste.
    Egal, ich lass mir das Lächeln, das dein Sonnenpost mir aufs Gesicht gezaubert hat nicht nehmen!

    Ganz liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  17. Das hast du aber schön geschrieben , liebe Sabine ; ), dein Körbchen habe ich ja schon bei Instagram bewundert , hast du toll gemacht, auch mit dem Korkstoff, der war bestimmt ein bissel schwierig zu nähen, so und jetzt kann es langsam Frühling werden,
    viele Grüße von Miri

    AntwortenLöschen
  18. Das Körbchen ruft nach Gartenstuhl und Häkeln unter freiem Himmel. Dazu ein Tässchen Kaffee vielleicht und ein Obstsalat... Hach, Kopfkino kann so schön sein.

    Herzensgrüße ♥ Anni

    AntwortenLöschen

♥ Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir ein paar nette Worte hinterlasst. ♥

Auch Verbesserungsvorschläge nehme ich gerne an.

Vielen lieben Dank

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...