Samstag, 31. Januar 2015

Quiltfieber - Vorsicht ansteckend!

Ich bin infiziert!
Und es ist ansteckend - sogar sehr!
Ich kann euch also nur warnen, setzt euch auf eure Hände, Finger weg von Internet, Instagram und Co. und schließt eure Geldbeutel ein - es könnte verhängnisvoll werden, denn ...

Das QUILTFIEBER grassiert!!

Natürlich könnte ich jetzt wieder mit dem Finger auf unsere liebe Gesine zeigen und sagen

Du bist schuld!

aber das wäre ein bisschen zu einfach (auch wenn es einen Großteil Wahrheit enthält *g*).

Tatsächlich bin ich natürlich durch Gesines wundervolle Patchworkarbeiten, ihre WiPs und ihre unglaublich schönen Quilts dem Bereich des Quiltens sehr viel näher gekommen, als das wohl ohne sie geschehen wäre.

Die Grundlagen des Patchworks von Elizabeht Hartman

meine absolute Lieblingspatchworkzeitschrift - unglaublich inspirierend
Inspiriert von ihren schönen Projekten wurden im nächsten Schritt die Patchworkzeitschriften und -bücher nicht länger ignoriert (wie man oben unschwer erkennen kann *zwinker*).
Ich machte danach (ebenfalls dank Gesine und ihrer Jelly Roll Magie) Bekanntschaft mit Jenny Doan und den Videos der Missouri Star Quilt Company und spätestens an diesem Punkt war ich dann endgültig wie elektrisiert.
SO einfach sah das teilweise aus, die Muster erschienen sogar mir Anti-Exakt-Zuschneiderin machbar und die Stoffe ... ♥♥♥

Derartig ermutigt habe ich mich dann "getraut" und so konnte ich zu Weihnachten meinen allerersten (Mini) Quilt fertigstellen.



Dann bin ich (jaaaaa, ebenfalls duch Gesine) und noch ganz frisch bei Lorna McMahon von sewfreshquilts gelandet und mache nun sogar bei einem internationalen Sew Along - dem sogenannten elephant parade quilt along - mit. 


Ich bin ziemlich aufgeregt und freue mich riesig auf diese neue Erfahrung, auch wenn ich erstmal mit einem Tischläufer starte (man soll sich ja nicht gleich übernehmen *g*).
Morgen geht's übrigens los!

Warum erzähle ich euch das?
Ganz einfach, es ist ein kleiner Ausblick, was ich in nächster Zeit so vorhabe und wenn ich es einmal öffentlich gemacht habe, dann baut sich hoffentlich auch der notwendige "soziale Druck" auf, den ich brauche, damit ich dranbleibe.
Denn leider bin ich nicht nur schnell begeistert, sondern kapituliere auch sehr schnell, wenn es mal nicht so gut läuft. *hust*
Da hoffe ich dann auf eure Unterstützung, denn ohne euch und euren Zuspruch wäre ich bestimmt nicht da wo ich heute bin, weder mit meinem Blog, noch mit meiner Näherei. Soviel ist sicher!

Wenn ich Joshuas Quilt (der immer noch als nächstes auf meiner To-Quilt-Liste steht und den ich angehen kann, sobald der einzige Raum mit ausreichender Bodenfläche (Altbau!) wieder freigeräumt ist ... ein laaaange Geschichte!) fertiggestellt habe, dann werde ich wohl den Jelly-Roll-Quilt weiter angehen (die Pläne dafür ändern sich in meinem Kopf ständig!) und außerdem habe ich mir schon Vorrat für einen weiteren Quilt besorgt, nämlich ein/einen (?) sogenannten Layer Cake von moda aus der Horizon-Stoffkollektion von Kate Spain


Diese Stoffe harmonieren einfach wunderbar miteinander und ich freue mich jetzt schon darauf, damit arbeiten zu können.

So ihr Lieben, das war jetzt mal ein kurzer (öhm, jaaaa....) Zwischenbericht von mir. 
Natürlich werde ich nicht nur quilten, so fasziniert ich derzeit auch davon bin, dafür macht mir das Nähen von Taschen und Co. einfach zu viel Spaß und mein Plotter will ja schließlich auch beschäftigt werden. ;-)
Unterm Strich könnte man sagen, ICH bleibe ICH, nur mit leicht erweitertem Horizont und DAS hat ja bekanntlich noch niemandem geschadet! ;-)

Liebste Grüße
und einen tollen Restsamstag

eure 




Dienstag, 27. Januar 2015

Plotterliebe - auch in 2015 nicht erkaltet *g*

Heute wird es kurz, versprochen.
Ich weiß, ich weiß, das sage ich immer, aber heute ist es echt wahr, denn erstens habe ich keine Zeit und zweitens habe ich überhaupt keine Zeit... ;-)

Mitgebracht habe ich dreimal Plotterliebe, einmal als Geburtstagsgeschenk und zweimal zum Wieder-Gesund-Werden, ich hoffe, es hilft!

Hier gibt's die Bilder:

zweimal gepimpte Stoffbeutel (der Werbeaufdruck auf den Henkeln wurde wieder einmal übernäht)




und ein beplotteter Stern, die Idee habe ich wieder einmal der Insta-Plotter-Queen Petra aka blingblingpezi geklaut (sie macht unglaublich schöne Sachen mit dem Plotter, müsst ihr euch unbedingt angucken!).
 

 vorne
und
hinten



 Nochmal nebeneinander - tatsächlich ist die rechte Tasche rot... 


Ich wünsche euch einen ganz wunderbaren Dienstag und eine tolle Restwoche und freue mich schon darauf, gaaaaanz viele von euch auf der Creativa zu treffen,

eure



Ach so, fast vergessen:
die Plotterdateien sind alle aus dem Silhouettestore oder selbstgemacht, mit Ausnahme des Smileys von Frau Liebstes, der ist von hier.

Rundreise:


Samstag, 24. Januar 2015

Freutag - verspätet!

Aber es heißt ja bekanntlich ... besser spät als nie ... und daran halte ich mich dann eben mal einfach :-)

Diese Woche hatte ein reichhaltiges Angebot an Freugründen zu bieten und diese werde ich mir mit diesem Beitrag auch ausgiebig zu Gemüte führen, da sie ansonsten SO bescheiden war, diese Woche, dass ich das Wochenende dringender denn je herbeigesehnt habe.
Aber nun isses ja da und so blicke ich gerne auf die Woche zurück und mache mir bewusst, dass nicht alles so grau war, wie ich es manchmal empfunden habe - GsD gibt es den Freutag und H54F! Dankeschön Martina und Viktoria!

Dann lege ich mal los:

Erstens:
Ich werde bei einem kanadisch/amerikanischen Quilt-Along mitmachen. *selberstaun*
Eigentlich ... eigentlich, habe ich ja mal wieder so gar keine Zeit. Joshis Quilt ist infolge widriger häuslicher Umstände immer noch nicht fertig, ich stecke mitten im Projekt Jelly-Roll-Quilt und kann eigentlich nicht noch ein drittes größeres Projekt gebrauchen, aber wie hätte ich dem "Elephant-Parade-Quilt-Along" wiederstehen können, zu dem Lorna von sewfreshquilts aufgerufen hat??


Ist das nicht allerliebst und niedlich und unwiderstehlich - alles in einem??
Diese zuckersüßen grauen Elefanten und die kunterbunten Akzente durch andere Tiere bzw. Blumen, in Verbindung mit jeder Menge Paper-Piecing (ich korrigiere mich nach einem ersten Studium der Anleitung ... KEIN Paper-Piecing), da freue ich mich schon richtig drauf!
Einen richtig großen Quilt werde ich daraus aber nicht machen, ich plane eher einen Tischläufer, der zu Dekozwecken hier dringend benötigt wird! ;-)
Vielen lieben Dank, Gesine, dass du mir das gezeigt hast (klar, dass dafür nur unsere Elfe verantwortlich sein konnte, oder?)!

Zweitens:
Ich fahre zur Creativa 2015 nach Dortmund!
Das ist so toll (schließlich saß ich letztes Jahr ein wenig neidisch vorm PC und habe das bunte Treiben und die tollen Berichte förmlich aufgesogen), dass ich es immer noch nicht richtig glauben kann.
Und noch besser ist, dass ich schon ein Date mit vielen lieben Mädels fest gebucht habe und hoffentlich außerdem noch ganz viele von euch zum allerersten Mal drücken kann! ♥


Da müsst ihr dann jetzt eben durch ein wenig Berichterstattung durch - that's life! *g*


Drittens:
Zu meiner großen Freude und Erleichterung hat die liebe Gesine ihre Operation gut überstanden und ich hoffe, dass die Genesung zügig voranschreitet, damit sie uns bald wieder mit ihren wundervollen Projekten, neue Ideen in den Kopf setzen und uns unsere Zeit rauben kann... *kicher*



Gute (und vor allem schnelle!!) Besserung, liebste Patchworkelfe!
Das wünsche ich auch allen anderen Kranken, egal ob eine schlichte "Fregg" wie man hier bei uns sagt, ein Rückenleiden, Kopfschmerzen oder Migräne oder was auch immer euch sonst so zu schaffen macht - es möge schnell verschwinden!!

Viertens:
Ich freue mich nach wie vor über die gigantische Beteiligung von 9.000 Menschen an unserer ersten "Bunt statt braun"-Demo in Saarbrücken und dass zur ersten weiteren Demo auf dem St. Johanner Markt am darauffolgenden Montag immer noch weit über 1000 Menschen ein Statement abgegeben haben.

Statement-Tasche - noch schnell vor der Demo genäht!

Viele Künstler beteiligen sich an den Protesten und die nächste Kundgebung am kommenden Montag wird mit einem Freiluftkonzert von Blingpoint enden, die bei ihren Auftritten unter freiem Himmel immer eine Menge Neugierige anlocken! :-)

Fünftens:
Freue ich mich, dass in dieser Woche eine Reihe von Päckchen und Paketen ihr Ziel gefunden haben und ein kleines bisschen Freude gebracht haben.
Ich weiß selbst wie wunderbar es ist, wenn der Postbote mal was anderes bringt als Rechnungen oder der Paketbote ein Überraschungspäckchen liefert! 


Wenn ich es mir richtig überlege, könnte ich eigentlich meinen Job an den Nagel hängen und nur noch Geschenke für Bloggerfreunde nähen, aber dann hätte ich kein Geld mehr dafür und spätestens dann beißt sich die Katze in den Schwanz. ;-)
Seid also bitte nachsichtig, wenn ich mal einen Geburtstag oder Bloggeburtstag verpeile, ich hab' euch trotzdem ALLE lieb! ♥

Und mit diesem kleinen Ausblick auf meine letzte Woche, verabschiede ich mich wieder von euch, wünsche euch ein wunderbares und erholsames Wochenende und eine Kreativzeit nach Wunsch!

Eure


P.S. Nicht vorenthalten möchte ich euch allerdings den Inhalt dieses wunderbaren Päckchens, dass mir die liebe Gesine noch vor ihrer OP geschickt hat - ist das nicht allerliebst?
Vielen lieben Dank, du Schatz! ♥


P.P.S. Ganz vergessen und ganz, ganz wichtig:
Handyrettung gelungen. :-)
Mein S2 ist mittlerweile etwas in die Jahre gekommen (drei Jahre ist für ein Handy natürlich fast schon Schrott *grml*) und ich hatte das Problem, das irgendwas meinen Arbeitsspeicher immer mehr zugemüllt hat, so dass ich bis auf zwei Apps alles löschen musste, um überhaupt noch damit arbeiten konnte. Trotzdem musste ich mehrfach täglich alles, was nicht bei drei auf'm Baum war löschen, damit ich überhaupt noch Nachrichten bekommen konnte.
Das war natürlich kein Zustand (schon gar nicht für 'ne Bloggerin), aber wegen eines techn. Defektes dieser Art gleich ein neues Handy zu kaufen, hat mir doch arg widerstrebt. Gestern Abend dann der letzte Rettungsversuch, alles auf die Werkseinstellungen zurücksetzen!
Was soll ich sagen? Endlich habe ich meinen Arbeitsspeicher zurück! Jetzt habe ich zwar das große "Vergnügen" alles nochmal neu einstellen zu "dürfen", aber ich kann es wenigstens noch behalten, mein heißgeliebtes Smartphone - juhu!



Mittwoch, 21. Januar 2015

Creativa 2015

Ja, ja, ihr ahnt es sicher schon:

Contadina goes Creativa *g*

Nachdem ihr bzw. gaaanz, gaaaaaanz viele von euch, mir im letzten Jahr mit euren tollen Berichten die Nase lang gemacht habt, war schon damals klar: da muss ich auch hin!


"Die Creativa ist die größte Messe zum Thema "Kreatives Gestalten" im europäischen Raum" so kann man es auf der offiziellen Seite zur Creativa nachlesen.

Das klingt ganz schön vielversprechend finde ich und steigert meine Vorfreude um ein Vielfaches.

Schon im letzten Jahr fand ich den Umgang des Creativa-Teams mit uns Bloggern richtig klasse und in diesem Jahr kann ich mich nun selbst davon überzeugen.
Ich werde ausgiebig testen, versprochen! ;-)

Der erste Schritt war schonmal unproblematisch.
Eine Anfrage ans Creativa-Team (mit einem Link zu meinem Blog, damit die auch sehen, mit wem sie es zu tun haben *hust*) hat mir nach einer sehr freundlichen Mail ein Presseticket beschert.
Dass damit für mich auch gleichzeitig die Verpflichtung zur Berichterstattung einhergeht, ist ja eigentlich selbstverständlich und wird deshalb auch nicht dauernd erwähnt werden. ;-)

Es gibt für die Presse (!) einige Downloads und Infos zur Messe, die ich mir - bin ja neugierig - sofort mal angeguckt habe.
Logos (klar), Broschüren (logisch), aber auch Fotos von der letztjährigen Creativa (sehr interessant).



Also DAS Foto fand ich schon einigermaßen erschreckend *staun*, ich denke mal, man sollte gut vorbereitet sein, wenn man dort aufläuft - mal eben schnell wieder zu Stand XY zurück, das ist wohl definitiv nicht drin!

Die Creativa startet mittwochs, genauer gesagt am 18. März 2015,  und ich habe mir sagen lassen, dass es am ersten Tag und am Wochenende dort pickepacke voll sein soll (siehe auch obiger Fotobeweis)!
Leider komme ich ja aus dem kleinen Saarland und kann nicht einfach so mir nichts, dir nichts  (me nothing, you nothing) nach Dortmund reisen.
Also musste ich mich entscheiden und bin nun von freitags bis sonntags in Dortmund, um die Creativa auch wirklich AUSGIEBIG besuchen zu können. Jaja!!

 

Neben den vielen Dingen, die es dort sicherlich zu bestaunen geben wird, freue ich mich ganz besonders über die tolle Gelegenheit einige Blogger, die in dieser Ecke Deutschlands zuhause sind, endlich persönlich kennenzulernen - das wird klasse!
Juhu!

Und das allerbeste daran: ich komme nicht alleine!! :-)

Nein, um Gottes Willen, natürlich bleibt der Mann zuhause!! *g*

Nee, die Bloggermädels (leider nicht alle) von der Blogsause in Bayern sind mit dabei, angeleiert hat das Ganze die liebe Katharina und RädelsRudelführerin Marlies *giggel* hat dafür gesorgt, dass wir nicht auf der Parkbank schlafen müssen.
Dankeschön! :-)

Vermutlich ist es auf der Messe selbst zum Plaudern zu laut und auch zu stressig, da wir jedoch auch zwei freie Abende zur Verfügung haben (die Messe schließt um 18 Uhr ihre Pforten) werden wir bestimmt ein Date aushandeln können. Meldet euch einfach bei mir - ich freue mich schon! :-)

Besonders gespannt bin ich natürlich auf die Aussteller und auf die Workshops.

Letztes Jahr war farbenmix mit der Taschenspieler 2-CD am Start, aber ich wage nicht zu hoffen, dass es im dritten Jahr in Folge eine neue CD geben wird - aber einen Stand wird es hoffentlich trotzdem geben.

Auch die Jungs von "myboshi" waren im letzten Jahr zu Gast, vielleicht kommen die ja wieder - häkeln ist ja immer noch im Trend!  


Boah, cool! Gerade auf dem Creativa-Blog gelesen, dass die Jungs tatsächlich kommen werden und sogar die Häkel-WM im Gepäck haben werden - da bin ich jetzt aber sowas von gespannt! 

Apropos Creativa-Blog: gerade habe ich diesen, meinen Post vorgeschrieben, da poppt plötzlich auch ein neuer Blogpost in meinem Dashboard auf und ich stehe vor meiner ersten, echten Herausforderung als "Creativa-Bloggerin" *zwinker* - ich soll nämlich über die Kreativtrends 2015 schreiben....

Ähm, ja, hm... *seufz*
Das ist jetzt aber echt schwierig, wo ich doch eher ein Lemming als ein Trendsetter bin *lach*

Aber natürlich nehme ich auch diese Herausforderung an und kann tatsächlich ein paar Dinge ausmachen, die für mich (also meiner bescheidenen Meinung nach) in 2015 ganz bestimmt "trendy" sein werden!

Trend Nummer Eins:
Auf alle Fälle sind die Plotter groß im Kommen!
Deutlich günstiger als eine Stickmaschine und vielfältig (nicht nur auf Stoff) einsetzbar sind sie eine hervorragende Alternative, um selbstgemachte Geschenke zu personalieren oder Kaufgeschenke zu etwas ganz Besonderem zu machen.
Leider im Fachhandel vor Ort fast nicht zu bekommen, muss aktuell eigentlich alles an Zubehör im Internet bestellt werden und da wünsche ich mir, dass der Trend greift und wir Plotterfreaks zukünftig auch in den Bastelläden vor Ort fündig werden.

Trend Nummer Zwei:
Ganz klar Wolle, ob stricken, häkeln oder sträkeln (neudeutsch auch knooking genannt *g*), die Lust am Handarbeiten mit Wolle wird auch in 2015 nicht nachlassen.
Ich bin da ja eher der antizyklische Typ und häkele gerne im Hochsommer, aber es soll ja auch Leute geben, die "normal" ticken und im Winter vermehrt die Nadeln auspacken.

Trend Nummer Drei:
Comeback der Neonfarben! *hihi*
Nein, war natürlich ein Scherz und persönliches Wunschdenken, weil die schönen knalligen neonfarbenen Stoffe leider schon wieder out und damit kaum noch zu bekommen sind!
Da ich auch weiterhin meine gehorteteten Neonvorräte aufbrauchen werde, schwimme ich in diesem speziellen Fall eindeutig GEGEN den Strom. 

Trend Nummer Drei (der echte!):
Ich denke, dass auch in diesem Jahr das Thema "Recycling" ein wichtiger Punkt sein wird. Wir müssen ja generell unsere Ressourcen im Auge behalten, warum sollte das also in DIY-Welt anders sein? Althergebrachte Dinge zweckzuentfremden oder aus alten Dingen neue zu erschaffen, stellt immer eine ganz besondere Herausforderung dar, die gerade die kreativen Köpfe reizt. 
Weiter möchte ich mich auch gar nicht festlegen, da meiner Meinung nach viele Trends im Kreativbereich oft überraschend kommen, kurzfristig hochgehandelt werden und danach auch wieder verebben, insofern ist das ein Stück weit nicht vorhersehbar und ich lasse mich gerne überraschen.

Sowas wie dieser Quilt, den es ebenfalls im letzten Jahr zu bestaunen gab, gehört für mich aber eher zur Kategorie Kunst, auch wenn es zweifellos Handarbeit ist - der Wahnsinn...


Bestimmt werde ich mich zu meiner neuen Leidenschaft, dem Patchworken und Quilten, auch informieren können, ich freue mich drauf!

Die Infos zu Ausstellern und Workshops wird es erst kurz vor Beginn der Messe geben, ich halte euch aber hier ganz sicher auf dem Laufenden!

Wer die Creativa bisher noch nicht auf dem Radar hatte, kann sich hier ausgiebig informieren und wer dann (wie ich im letzten Jahr) Blut geleckt hat, der hat noch genügend Zeit, um sich (hurtig, hurtig) um Unterkunft und Anreise zu kümmern! Je kurzfristiger, desto teuerer wird der Spaß, also solltet ihr nicht zu lange warten.

Ich hoffe also, dass wir uns sehen werden und wenn nicht, dann werden wir uns auf alle Fälle hundertprozentig LESEN! :-)

Eine vorfreudige Zeit
 wünscht euch


P.S. Die Fotos und Logos wurden von der Creativa selbst für die Pressearbeit zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür - es macht gleich viel mehr Spaß, wenn man sich nicht dauernd um Urheberrechtsverletzungen Gedanken machen muss!!

 

Dienstag, 20. Januar 2015

Denken ist wie ...

Denken kann ja vieles sein, zumeist würde ich mir freilich wünschen, es würde überhaupt mal nachgedacht...

Seitdem ich im Besitz eines Plotters bin, habe ich schon viele Leute (freiwillig oder auch nicht) beplottet und so fragte ich natürlich auch meine herzallerliebste Lebensgefahr, ob ich ihr (also ihm) denn mit meinem neuen Schätzchen nicht einen Wunsch erfüllen könnte.
Ebenso natürlich ist ihm auf Anhieb überhaupt nichts eingefallen und so gab es erstmal eben dieses, nämlich nix, für ihn. ;-)

Bis zu einem Fernsehabend mit Comedy...
Irgendein Comedian (ich habe leider den Namen schon wieder vergessen - gerne reiche ich ihn nach, wenn mir jemand damit aushelfen kann) sagte locker flockig einen Spruch, der uns beide sofort grinsen ließ und einen Tag später bekam ich dann auch prompt Order:
den Spruch kannst du mir auf ein Shirt machen!

Oooookay, dann mal los!
Zuerst wurde ich allerdings von fehlenden farbigen Folien aufgehalten, dann hatte ich keine Zeit und so müsste der Ärmste ganz schön lange auf sein Shirt warten.

Aber nun ist es fertig und gefällt ihm sogar! *g*

 
Und? Wie findet ihr den Spruch? Ich bin sicher, der ist euch auch schonmal begegnet, eine Zeitlang war er recht häufig zu hören.


Ich habe übrigens mal wieder Stunden damit verbracht, mir über die verschiedenen Schriftarten und die Farben  einig zu werden... *hmpf*
Was bin ich aber auch so entscheidungs"freudig"?! *g*



Und mit dem frommen Wunsch, das Denken nicht länger anderen zu überlassen, verabschiede ich mich auch gleich wieder, natürlich nicht ohne mein beplottetes Kaufshirt zum Creadienstag, zur Revival-Linkparty, zu Alles für den Mann und zur Plotterliebe zu schicken. 

Ich wünsche euch eine tolle, kreative Woche
eure

P.S. Ganz wichtig ist es mir heute auch, meiner lieben Gesine für ihre OP alles, alles Gute zu wünschen - alles wird gut!! ♥
 
Das OP-Glücksbringer-Schweinchen meiner Mutter drückt auch ganz fest die Daumen!

P.P.S Gerade habe ich entdeckt, dass ich kurz vor der 170.000 stehe - was für eine unglaubliche Zahl von Seitenaufrufen. Vielen tausend Dank für euer Interesse und eure liebenswerte Anteilnahme an meinem Tun!
So, jetzt aber hopp hopp - die 40 Klicks schafft ihr doch jetzt auch noch! *duckundweg*

edit 14.00 Uhr: vielen Dank für euren selbstlosen Einsatz, Marlies und Helga (und wer alles noch beteiligt war), die 40 Klicks waren schneller erreicht als gedacht! ;-) Juhu!! :-)

Dienstag, 13. Januar 2015

Die Kissenschlacht geht in eine neue Runde

Seitdem ich das Nähen und Plotten für mich entdeckt habe, nähe ich unter anderem besonders gerne Kissen.
Kissen kann man nie zuviele haben (vorausgesetzt man heißt nicht Marlies!!) und man kann sie außerdem auch so schön personalisieren!

So sind zuletzt zwei Kissen für meine Kinder entstanden.


Unschwer zu erkennen, wofür das Herz vom Junior schlägt, was? ;-)

Und Mädels, egal welchen Alters, mögen Sinnsprüche. Punkt! 

Ist auch hier nicht anders und wenn das neue Zimmer vom Tochterkind endlich irgendwann in diesem Jahrtausend fertig werden sollte, wird dieses Kissen zweifelslos aufs Bett wandern!

Was die Kissenbezüge angeht, war ich übrigens echt faul und habe mich beim Möbelschweden eingedeckt - die eigenen sich wirklich hervorragend zum Beplotten! :-)

Natürlich habe ich aber auch noch was Selbstgenähtes im Gepäck und zwar zwei Leseknochen, die ich zu Weihnachten verschenkt habe und die bereits an Heilig Abend ordentlich geknuddelt wurden, so dass ich mir ziemlich sicher bin ... sie sind gut angekommen! ;-)
 


Die Empfänger sind beide Katzenliebhaber und so gab's zusätzlich zu #workout und "hope, dream, believe" auch noch zwei Miezekatzen.

Mit mit diesen vier Kissen besuche ich zum zweiten Mal in diesem Jahr den Creadienstag und werfe sie natürlich auch auf die Tophill-Couch, die von der lieben Steffi extra neu und noch fast leer zur Verfügung gestellt wurde.

Ganz nebenbei besuche ich dann noch die Plotterliebe und die Revival-Linkparty.

Mann, Mann, kaum hat das Jahr angefangen, kommt man schon wieder ganz schön rum... *lach*

Ich wünsche euch eine kreative Woche,
liebste Grüße



P.S. Vielen, vielen Dank an alle, die gestern für unsere bunte Demonstration die Daumen gedrückt haben.
NEUNTAUSEND Menschen gegen knapp 300 Saargida-Anhänger, das war eine klare Aussage in Saarbrücken!
Für (Mit)Menschlichkeit, Toleranz, Verständnis, Demokratie und ein friedliches Miteinander der Kulturen!


Donnerstag, 8. Januar 2015

Sommerfest-Sew-Along: mein Zwischenstand im Januar

Immerhin...

der Anfang ist gemacht und ein Teil des Tops (eine komplette Jelly-Roll bisher) ist nach der Anleitung von Ina/Pattydoo bisher entstanden.

Für mich und mein Wohlbefinden (und darum geht es bei diesem Quilt diesmal) ist die Fläche von 0,95 x 1,5 m freilich ein bisschen wenig (was wiederum an meiner reichlich vorhandenen erotischen Nutzfläche *giggel* liegen könnte.

Also muss nachgebessert werden.
Zu diesem Zweck sind bereits im Herbst eine weitere Jelly-Roll und nach Weihnachten noch 5 weitere Stoffstücke aus der Pretty little things - Kollektion von freespirit hier eingezogen. Das müsste für eine ausreichende Größe und meine Pläne im Kopf ausreichen.

Was ich genau mit der restlichen Jelly-Roll vorhabe, wird allerdings noch nicht verraten, ihr dürft also weiterhin gespannt sein! ;-)

Ein paar Fotos habe ich noch für euch und dann darf mein Zwischenstand zur lieben Martina/knuddelwuddels rüberwandern.
Sie hat nämlich auch im Januar ein Auge drauf, ob wir denn auch im Zeitplan liegen... *g* 

Mein letzter Bericht zum Jelly-Roll-Quilt ist schon ein bisschen länger her *hier* und so sah es damals aus:


Aus zwei Reihen wurden vier



dann acht



danach 16



und fertig genäht besteht mein Top aus 32 Streifen!




Es ist ein echtes Vergnügen, die schönen Stoffe zu spüren, sie zu streicheln und die Vorfreude zu genießen, dass daraus einmal ein - hoffentlich schöner - Quilt werden wird.


Und weil das gute Stück einhundertprozentig für mich sein wird, wandert mein Jelly-Roll-Wip jetzt auch noch zu Muddis RUMS, zum ersten Mal für 2015 - juhu!

Euch allen einen wunderschönen Rumstag :-)
Vielleicht geht es euch ja genauso wie mir und die schönen bunten Stoffe vertreiben auch euch ein wenig den grauen Wintermief und machen Lust auf den Frühling ♥

Eure

P.S. In eigener Sache muss ich einfach nochmal darauf hinweisen, dass am Montag Abend jeder, der sich in der Nähe vom Saarland aufhält, bei der großen "Bunt statt braun" - Demo teilnehmen sollte. 
Deutschland ist international! ♥

Mittwoch, 7. Januar 2015

Bunt statt braun - alle auf die Straße!

Nun hat es auch das Saarland erwischt ... 
Unter dem Deckmäntelchen des "Patriotismus" soll am nächsten Montag auch hier gegen Flüchtlinge und den Islam getrommelt werden.
Saargida nennt sich das Ganze hier und die Vermutung, dass auch hier "rechte" Kräfte als Organisatoren hinter der Veranstaltung stecken, ist sicherlich nicht von der Hand zu weisen.

In den letzten Wochen ist mir bei den Bildern im Fernsehen oft genug die Spucke weggeblieben, wenn ich ganze Familien hinter menschenfeindlichen Schildern hermarschieren sah und ich bekam plötzlich eine unangenehme Ahnung davon, wie das wohl vor 80 Jahren abgelaufen sein muss...
DAS hatte ja auch damals keiner gewusst und keiner gewollt ... 
Ja, klar!!

Nein, danke!
Nicht mit mir - ich sage NEIN und gehe mit vielen anderen, die meine Meinung teilen, auf die Straße!

Sei auch DU mit dabei. 


Für Verständigung, Menschenrechte und Demokratie - jetzt ist die ZEIT!


Wer auch immer in der Nähe vom kleinen Saarland wohnt, sollte sich nächsten Montag, 12.01.2015, auf den Weg machen und an der großen Veranstaltung des Aktionsbündnisses "Bunt statt braun" teilnehmen.
Wer nicht in der Nähe wohnt oder keine Zeit hat, kennt vielleicht jemand anderen, den er motivieren könnte?! Immer her damit!



Bitte teilt den Aufruf  hier zahlreich - je mehr, desto besser.
Gerne natürlich auch per Blogpost! 

Wir wollen, dass unser kleines Bundesland im Herzen von Europa bunt und aufgeschlossen bleibt - ebenso bunt und aufgeschlossen wie der Rest von Deutschland hoffentlich auch - das ist kein örtlich begrenztes Phänomen und das soll und darf es auch nicht sein!

Ich bin normalerweise in meiner kleinen Nähblogger-Luftblase absolut glücklich und zufrieden, aber hier und jetzt geht mir die Hutschnur hoch und das muss raus - ICH muss raus!
Ganz sicher bin ich nicht die einzige und wer auch immer noch zögert .. gebt euch einen Ruck, auf die Couch könnt ihr später noch! ;-)

Wir sehen uns am Montag

eure




Dienstag, 6. Januar 2015

... a merry little christmas

So heißt der wunderschöne Stoff von Riley Blake, in den ich mich bei einem Bummel durch die Stoffgalerie in Saarbrücken auf den allerersten Blick verliebt habe ... schockverliebt - schon wieder!


Die kleinen Schneemänner sind aber auch in Kombination mit den Hirschen und den schönen Farben einfach unwiderstehlich und so wanderten natürlich ein paar der Stoffe in meine Tasche.


Geplant war ursprünglich ein Tischläufer nach der Quilt as you go - Methode, die ich in einem Video der Missouri Star Quilt Company gesehen hatte (ich bin ein großer Fan von Jenny!!), doch beim Stöbern im Internet blieb ich irgendwann bei einem anderen Video hängen, in dem Dreiecke zu einer Decke zusammengenäht wurden. Nur, dass es keine Dreiecke waren, sondern Quadrate.
Ein ähnlich cooler Trick, wie ihn Gesine schon bei ihrem Surprise-Quilt angewandt hatte, aber nochmal ein wenig anders.
Das musste ich natürlich sofort ausprobieren und dachte mir, dass das die perfekte Idee für eine schöne Weihnachtsdecke für meine Eltern wäre.
Ja, für beide, weil mein Vater - im Gegensatz zu einem Großteil seines Geschlechts - Handarbeit durchaus zu schätzen weiß ♥

Das Ausprobieren der Technik und das weitere "Zusammenbauen" der kleinen Decke (mit den Dreiecks-Quadraten alleine war sie mir zu mickrig) hat mir wahnsinnigen Spaß gemacht. Die Zeit mit der kleinen Decke war für mich vermutlich die besinnlichste Zeit vor Weihnachten.




Nachdem das Top fertiggestellt war, war schnell klar, dass ich mich hier auch am Quilten versuchen wollte. 

Als "Batting" habe ich einfach ein Vlies aus meiner Restekiste genommen - keine Ahnung, was es war - und mit Sprühkleber zuerst auf der Vorder- und dann auf der Rückseite (natürlich der linken!!) fixiert. Toller Tipp, das mit dem Sprühkleber!! :-)
Ein paar Nadeln habe ich sicherheitshalber dennoch gesteckt!




Die Größe (75 x 75 cm) erschien mir für einen ersten Quiltversuch ideal und es war in der Tat sogar ein Vergnügen, das Quilten, obwohl ich durchaus erahnen konnte, was das mit einem Quilt von 1,4 x 2 m für eine Arbeit werden würde... ;-)
Ich habe auch nicht neben jeder Naht gequiltet, sondern so, dass es meiner Meinung nach auch auf der Rückseite ein hübsches Muster ergibt.
Für die Rückseite selbst habe ich einen passenden Sternestoff aus der Serie genommen und für das Binding einen roten Kontraststoff "boy crazy", ebenfalls von Riley Blake.
Das Binding habe ich nicht - wie von Gesine so geschätzt - von Hand angenäht, sondern mit der Maschine. 
Mir fehlte einfach die Zeit und die Muße für einen solchen Versuch. Eigentlich schade...


Erwartungsgemäß (ich erwarte in der Tat keine Wunder von mir *g*) habe ich auf der Rückseite nicht immer die gleiche Stelle vom Binding getroffen, aber insgesamt hat mich der kleine Weihnachtsquilt  doch arg begeistert und ich war sehr gespannt, wie er meinen Eltern gefallen würde.



Zu meiner großen Freude hat er ihnen sehr gut gefallen und lag schon an Neujahr auf dem Kaffeetisch! :-)


Hier noch ein paar Details (ich glaube, man merkt, dass ich ein bisschen stolz bin, oder?)



Auch wenn Weihnachten schon vorbei ist, möchte ich mit der kleinen Weihnachtsdecke unbedingt beim Creadienstag vorbeischauen, ich habe es vorher einfach nicht geschafft und hoffe, dass Anke nachsichtig mit mir ist. 

Eine wunderschöne Woche

eure



P.S. Eins habe ich noch - unumgänglich bei mir - Produktesterin Sookie im Einsatz ;-)


P.P.S. Und weil es ein Quilt ist - wenn auch ein kleiner *zwinker* - darf ich heute auch zum alleresten Mal bei Gesines wunderbarer Quiltsammlung vorbeischauen - hurra! :-)
Und bei der Gelegenheit schaue ich auch mal wieder bei den Montagsmachern rein - bestimmt nicht zum letzten Mal in diesem Jahr! :-)
 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...