Sonntag, 8. Februar 2015

Tischläufer "Quilt as you go"

Eigentlich wollte ich heute ja faulenzen, sprich: nähen und sonst nix *g*

Aaaber, wie so oft, kommt es meistens ja ganz anders als geplant und so habe ich nach Fertigstellung meines kleinen Tischläufers diesen anstelle des Weihnachtsläufers auf den Schrank gepackt und schnell mal Ostern Frühling dekoriert. 
  
Das (also Läufer und Deko) sollte dann eigentlich die nächsten Tage den Weg zu Instagram finden und bei Gelegenheit auch auf den Blog... 
Tja, dann wollte es die liebe Tini aber ganz genau wissen (was denn "quilt as you go überhaupt ist) und hat auch Fotos vom kompletten Läufer reklamiert (ich hatte nur den zusammengerollten Tischläufer gezeigt). 

Deshalb habe ich mich, brav wie ich nunmal immer bin *hust*, auch postwendend an den PC gesetzt und diesen Post zusammengeschustert.

Also ... worum geht es überhaupt?
Um dieses Foto auf Instagram:


Ich habe mir einen kleinen Tischläufer (50 x 90 cm) genäht und erzählt, dass ich dafür die sogenannte Quilt as you go - Methode aus dem (wie immer!) tollen Video von Jenny/Missouri Star Quilt Company verwendet habe.
Das ist aber ziemlich schlecht zu erklären, deshalb zeige ich es euch einfach hier bzw. habe das Video dazu verlinkt.

Rückseitenstoff und Vlies werden so gelegt, wie es beim fertigen Läufer am Ende sein soll, also rechte Stoffseite nach unten und Vlies darauf legen oder bügeln (etwas größer als geplant natürlich!).
Dann legt man den ersten Streifen des Tops (in meinem Fall den blauen Elephant-love-Stoff) mit der schönen Seite nach oben darauf und näht es an der äußersten linken Kante knappkantig fest, damit nichts verrutschen kann. 



Den nächsten Streifen (hier der hellgrüne Sternestoff) legt man dann rechts auf rechts auf den ersten Streifen, dieses mal an den rechten Rand (gut feststecken), und näht dann durch alle Lagen durch. Anschließend den zweiten Streifen zur Seite bügeln.
Dann kommt Streifen Nr. 3 (hier der Hex-Stoff von Hamburger Liebe) an die Reihe, ebenfalls rechts auf rechts auf den grünen Sternestoff) legen, feststecken, nähen und bügeln. Und so weiter, bis das Top fertig ist.


Das wird anschließend begradigt (orientiert habe ich mich dabei an den Streifen) und danach das Binding an genäht (je nach Vorliebe mit der Maschine oder von Hand).



Mein Binding habe ich wieder 2 1/2 Zoll breit zugeschnitten und mittig zusammengebügelt. Der Sternestoff hat nur darauf gewartet, er gefällt mir unheimlich gut als Rahmen. :-)
Da mir das von Hand nähen einfach zu lange dauert, habe ich mal wieder mit der Maschine genäht. Auch hierzu gibt es ein sehr schönes Video von Missouri Star Quilt Companie.
Nicht immer schön, nicht immer die Rückseite so getroffen wie geplant, dafür aber ruckizucki fertig und damit für mich annehmbar.


 
ausnahmsweise mal kein Contadina-Label :-)

Vielleicht versuche ich das mit dem Bindung von Hand mal an den Elefäntchen vom elephant parade qal, die hätte ich nämlich gerne so perfekt wie möglich. :-)

Die Stoffe sind übrigens alles Reststücke aus Projekten vom letzten Jahr und somit eine schöne Erinnerung und Rückblick in einem.
Vielleicht erkennt ihr, wo ich den einen oder anderen Stoff bereits verarbeitet habe? Ich bin gespannt! :-)


Ich hoffe jetzt natürlich sehr, wieder mal den einen oder anderen von euch für dieses schönen Projekt begeistert zu haben und demnächst ganz viele quilt as you go-Exemplare bei euch bewundern zu können. :-)

Wunderbaren Sonntag
eure immer noch stark infizierte


Und morgen natürlich auch zu den Montagsmachern! :-)


26 Kommentare

  1. Also ausgerollt sieht er natürlich viel besser aus;-)
    Er ist richtig toll geworden und natürlich super ihn aus Restenstoffen aus verschiedenen Projekten zu nähen.
    Wünsche dir einen schönen Sonntagabend
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bunter auf alle Fälle, aber mir hat auch die Rolle gut gefallen. *g*
      Macht sich aber nicht so gut auf dem Schrank... ;-)

      Ich liebe Resteverwertung und hebe wirklich jedes Fitzelchen Stoff auf (so sieht's dann aber auch aus *lach*)!

      Löschen
  2. Das hört sich wirklich nach einer Rucki-Zucki-Quilt-Version an! Aber ich über bei den Fäntchen gerade eher Slow-Motions und will da nicht drauskommen... :o) Die Elefanten sind echt eine gute Geduldsübung. Wenn's mal mit mir durchgeht passt's gleich nicht und man muss wieder von vorne loslegen....
    Natürlich erkenne ich ganz viele Stoffe wieder, vorne weg den "Nele" *schmacht* Leistet mir wirklich gute Dienste Ian meinem Schneidetisch. Immer alles parat, immer alles ordentlich aufgeräumt...
    Ich wünsche Dir noch einen angenehmen Sonntagabend!
    Liebste Grüße,
    Marlies

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein bisschen Slow-Motion schadet dir mal gar nichts, liebe Marlies!
      Du bist immer so flott unterwegs, dass du mal ein wenig Ruhe verdient hast! :-)

      Elefanten haben wirklich ein gutes Gedächtnis... *lach*
      Die verzeihen keinen Murks! ;-)
      Freut mich, dass du bei der Wiedererkennungstruppe bist, aber bei dir habe ich sowieso nichts anderes angenommen. ♥
      Ich finde die Utensilos auch total praktisch, vor allem mit dem Wachstuch innen, da bekommt man die Stoff- und Fadenreste super wieder raus! :-)

      Löschen
  3. Der Läufer leuchtet wunderschön auf deiner Kommode und macht Lust auf Frühling, Sommer und einfach alles - er verbreitet gute Laune und eine interessante Technik, die du da zeigst! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist ja nicht wirklich anspruchsvoll, aber dafür schnell mal zwischendurch gemacht und das muss ja auch mal sein, oder?

      Man kann ja nicht an jedem Projekt ein ganzes Jahr lang sitzen.. ;-)
      Ich brauche immer mal wieder auch schnelle Erfolgserlebnisse!

      Löschen
  4. Ja du bist ja ein Schatz :*. Also das Video muss ich mir demnächst mal noch anschauen, danke fürs Verlinken. Aber ich hab deine Erklärung auch bestens verstanden. Das könnte evtl eher was für mich sein, als das "normale" quilten. Also vielen Dank fürs postwendende Aufklären (sehr passendes Wort übrigens um sich dan einem post zu zuwenden *g*) und sorry dass ich Dich von der Maschine weg geholt habe. Genieß den Abend *knuddel* Liebe Grüße, Tini

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je total vergessen. Der Tischläufer ist super schön und um so schöner, dass er dich an Projekte vom letzten Jahr erinnert. Der blaue Elefantenstoff ist von einer Tasche, weiß den Schnittnamen nicht, sehe sie aber vor mir. Da hat Du ganz frech deinen Namen dran gehängt, damit keiner auf die Idee kommt, sie dir zu "mopsen" *lach*. LG, Tini

      Löschen
    2. Immer gerne! :-)

      Du meinst meine Purzelina? Mittlerweile hängt der Name ja an meiner Blind-Sew-Along-Tasche dran, damit da ebenfalls nix passieren kann.

      Guck's dir mal in Ruhe an, das Video, aber ich warne dich, einmal angefange, wirst du nicht mehr aufhören können... ;-)

      Löschen
  5. Toll ist dein Tischläufer geworden. Die Methode muss ich mir im Video auch einmal anschauen, es hört sich schon mal gut (und gut durchführbar) an. Mal schauen ob ich sowas auch hinbekomme......irgendwann...
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ursprünglich wollte ich nach dieser Methode einen Weihnachtsläufer machen, ist dann aber doch ganz anders gekommen. ;-)

      Es ist nicht nur machbar, sondern sogar ganz einfach und macht noch Spaß dazu, gerade weil es so schnell geht!
      Wenn man dann noch mit einem ungenauen Binding leben kann, dann ist so ein Läufer wirklich flott genäht! :-)
      Trau' dich nur mal ran!

      Löschen
  6. Das nenne ich mal eine coole Idee für "Faule" und "Nicht-Quilter" wie mich!!
    Danke dir für die tolle Erklärung und den Link zum Video!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, als Quilter würde ich mich ja nun nicht gerade bezeichnen. *g*
      Bis dahin ist noch ein langer Weg und ich freue mich immer wieder, wenn es dazwischen auch mal was gibt, das schnell geht - wie diese Methode :-)

      Und Jennys Videos sind wirklich wunderbar und wunderbar süchtig machend obendrein, ich könnte ihr stundenlang zuhören und zugucken.
      Alles ist "gorgeous" and "cute" oder mein Lieblingswort "adorable"!! *hihi*

      Löschen
  7. liebe Sabine,
    ich finde Deinen Tischläufer wunderschön!
    Auch Deine Frühlings-Osterdeko lässt wohl auf den Frühling hoffen.
    Bei uns liegt noch jede Menge Schnee, auch heute hat es geschneit.
    Die Anleitung hab ich meinem Fall ausgelassen, ich werde es wohl nicht schaffen, so was auch nur annähernd Schönes zu nähen.
    viele liebe Grüße und einen schönen Sonntagabend
    Gerti

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sabine,
    dein Läufer sieht wunderbar aus! Letztens hattest du das Video schon verlinkt und ich hab's mir sofort angeschaut. Die Methode ist toll für solche Streifen Teile. Von mir wirst du auch demnächst was sehen... ich weiß schon, wo ich so einen brauche ;-)
    Liebe Grüße,
    Betty
    PD: 46/ 47 Tage??? ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sabine,
    toll. dein Tischläufer und schön, dass da Erinnerungen an frühere Projekte drin sind.
    Ich kann mich mit dem Quilten immer noch nicht so richtig anfreunden, das ist schon eine richtige Fleißarbeit...aber gefallen tun mir die Sachen schon sehr.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  10. Dein Tischläufer ist so wunderbar geworden und die Deko passt herrlich dazu! Da kann es doch mit dem Frühling gar nicht mehr lange dauern, oder? ;)

    Glg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Dein Tischläufer ist super geworden - sehr schöne Stoffzusammenstellung!
    Ich mag die "Quilt as you go" Methode auch total - für kleinere Projekte genial!
    Allerliebste Grüße
    Deborah

    AntwortenLöschen
  12. Schön fröhlich bunt ist dein Tischläufer geworden! Ich beschäftige mich zur Zeit mit Zakka. Da kommt die Quilt as you go-Methode auch oft zum Einsatz. Danke, daß Du Dir die Zeit für eine ausführliche Beschreibung genommen hast!

    LG aus Dresden von Jacqueline ;)

    AntwortenLöschen
  13. Dein Tischläufer ist toll geworden. Und der Hinweis auf das Video war sehr hilfreich (ich hatte erst eine kleine Denkblockade). Das werde ich mit Sicherheit mal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Uli

    AntwortenLöschen
  14. Da bin ich denn auch endlich mal... *räusper* ... gestern habe ich es leider nicht mehr geschafft, sorry, aber ich wollte uuuunbedingt noch deinen Post lesen, den du ja nun extra für uns Instas geschrieben hast, du Schatz! :-)

    Eine sehr schöne Methode, die nicht übermäßig kompliziert aussieht und schnell ein paar schöne, bunte Frühlingskleckse in die verschiedenen Ecken einer Wohnung zaubern kann. Ich finde es toll! :-)
    Methode UND deinen ausgerollten Tischläufer! ♥

    Vielen lieben Dank, dass du dir noch die Mühe gemacht hast!

    Liebste Grüße
    AnnL :-*

    AntwortenLöschen
  15. Superschön! Da hat die Insta-Vorschau nicht zu viel versprochen. Ich mag das ja so kunterbunt und der Tischläufer erinnert sich nun immer an die vergangenen Nähprojekte. Besser kann's doch nicht sein!

    Die "quilt as you go" - Methode habe ich auch schon ein paar mal verwendet. Besonders gut gefällt es mir persönlich, wenn die Streifen dann auch noch in füßchenbreiten Abständen gequiltet werden...

    Liebe Grüße
    Katherina

    AntwortenLöschen
  16. Herrlich!!
    Bei den Farben kommen Frühlingsgefühle auf.

    Liebe Grüße Marion

    AntwortenLöschen
  17. So schön fröhlich. Wenn der Frühling da nicht kommt, dann weiß ich aber auch nicht. Mein großer Quilt ist ja auch ein "Quilt-as-you-go"-Quilt, aber nach einer anderen Methode. Deine Variante kannte ich noch nicht, gefällt mir aber total gut :)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  18. Das ist ein richtiger Gute Laune Läufer. Klasse
    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  19. Dein Tischläufer ist wunderschön. Bei so tollen Farben kommt direkt gute Laune auf! "Quilt as you go" muss ich auch mal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Kirsten

    AntwortenLöschen

♥ Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir ein paar nette Worte hinterlasst. ♥

Auch Verbesserungsvorschläge nehme ich gerne an.

Vielen lieben Dank

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...