Montag, 31. März 2014

Monatsrückblick März

Wieder werden beim Schäfchen Monatsrückblicke gesammelt und ich schaffe es gerade noch rechtzeitig mit meinem

auf den März 2014.

Und das gibt es zu wissen:
  • Gelesen: schon wieder kein Buch - wo gibt es bitte mehr Zeit?
  • Geguckt: viel zuviel Serien-TV! :-)
  • Gehört: das Zwitschern der Vögel beim Aufwachen (was habe ich das vermisst)
  • Gesehen: die erste dicke, fette Hummel für dieses Jahr (ich liiiiebe Hummeln, weil es ihnen schnurzegal ist, dass sie eigentlich gar nicht fliegen können! *lach*)
  • Gesungen:  In der Kirche und im neuen Auto ;-)
  • Gesehen: STOFFE!!! Ihr müsstet meine neuen Vorräte sehen... *hihi* Ich habe eindeutig ein Suchtproblem!
  • Gehäkelt:  leider nix (wann denn auch?)
  • Geärgert: über die Notwendigkeit der Pubertät *hmpf*
  • Gekauft: Stoffe und Materialien für das Taschenspieler-Sew-Along, ein Buch (hoffentlich lese ich das auch), die Taschenspieler-CD ... ach so, ja und ein neues Auto... *g*
  • Gefeiert: das Eintreffen unseres neuen (gebrauchten) Autos. Pfui, wie materialistisch! ;-)
  • Getrunken: natürlich Tee, aber außerdem noch legga-Schokocappuccino (schließlich muss das Zuckerniveau trotz Süßigkeitenfasten auf einem bestimmten Level gehalten werden) und "die Limo" (nicht so süß!).
  • Gefreut: über einen neuen Gewinn und das Eintreffen eines älteren Gewinns (hier nachzulesen) und natürlich über meine weltbesten Bloggerfreunde hier, die mir das Leben mit lustigen und kreativen Kommentaren versüßen, von den Mails  und der Post ganz zu schweigen... Ich bin so froh, dass es euch gibt! ♥

  • Gestaunt: über immer noch zahlreich eintreffende Stoffspenden von euch für Joshuas Quilt - DANKE! ♥
  • Gefühlt: Hoffnung, die direkt neben Verzweiflung Quartier bezogen hat.
  • Genervt: von der dt. Post DHL, die mich nicht mehr online frankieren lassen will *grml*
  • Geschrieben: Nicht so viel wie ich gerne wollte...
  • Gewünscht: dass Joshua in Freiburg einfühlsamere Ärzte vorfindet, als diesen Armleuchter im Transplantationszentrum in Frankfurt (wie schön, dass manche Wünsche tatsächlich in Erfüllung gehen!)
  • Geplant: eine Reise und eine ganz besondere Zusammenarbeit

Und damit wandert auch mein Rückblick wieder zu den anderen Rückblicken beim Schäfchen, und ihr so?



Und jetzt kommt der April, ich bin gespannt! :-)

Eure





Freitag, 28. März 2014

März-Freutag, der letzte

Im Märzen der Bauer die Contadina sich freut... *g*

*sing* *träller*

Ich bin wieder daaaahaaa! :-)
Alleine das ist für ja schon ein Riesengrund zur Freude (also für mich jedenfalls... bei euch weiß ich ja nicht so genau... *hust*).

Aber es gibt noch mehr... *psst*

Wollt ihr mehr hören? WAS?? Ich hör' nix!

Wollt ihr mehr hören??
Ahhh ... jetzt .... ja!! ;-)

Dann habe ich eine Tasche für euch. Aber nicht irgendeine Tasche - nein, diese Basic Bag ist etwas ganz besonderes für mich!

Erstens habe ich sie gewonnen! Keine Panik, das ist schon ein wenig länger und ich hatte schon kurz davon berichtet.
Zweitens ist sie von der lieben Jacqueline, bei der wir letztes Jahr ein kleines intimes (und wunderschönes) Bloggertreffen hatten.
Und drittens ist sie absolut wunderschön und genau MEIN Ding! :-)


Ist die Taschenbaumler-Eule nicht zuckersüß?? ♥

Vielen Dank, liebe Jacqueline - du hast mich aber sowas von "erwischt"!! :-)


Doch damit nicht genug, hat die Liebe auch noch Stöffchen für Joshuas Quilt und Lecker -Schoki (nicht für mich, ist mach' ja gerade Süßigkeiten-Fasten) mit eingepackt. 
Auch dafür: DANKE!



Ein klein wenig schockieren muss ich euch nun aber doch noch ... denn...
ich habe schon wieder gewonnen!! *rumhüpf*

Und zwar hat Sa(Bine)/was eigenes eine lovely-sponsor-Verlosung auf ihrem Blog veranstaltet und ich habe nicht nur gewonnen, sondern konnte mir auch aus den neun Preisen - mit Glück und Geschwindigkeit *g* - genau DEN Gewinn aussuchen, der mir von Anfang an in der Nase gesteckt hatte.

Es ist das wunderbare Fat-Quater-Stoffpaket von den Teutoelfen, das laut Michaela auch schon auf dem Weg zu mir ist und wenn es da ist, dann gibt es auch hier ein Foto davon. Versprochen! :-)


Ein besonderes Highlight war gestern auch Emmas Ankündigung, dass das Taschenspieler 2-Sew-Along am 07. April startet und zwar mit der Clutch!
Ich freue mich schon riesig und hoffe, dass ich es auch schaffe, wirklich jede Tasche zu nähen!


http://fruehstueckbeiemma.blogspot.de/search/label/Taschenspieler%202



Und mein erster Freugrund (siehe oben) ist auch gleichzeitig mein letzter: ich bin wieder in Besitz eines funktionstüchtigen Rechners mit einem funktionierenden Betriebssystem (und den musste ich noch nicht mal kaufen *psst*). HURRA! :-)


Somit konnte ich gestern am späten Abend (es war kurz vor 11) auch meinen Freutagspost verfassen und schicke ihn jetzt ganz schnell, schnell zum Freutag und zu H54F, denn Viktoria hat mir letzte Woche verraten, dass sie das mit der Zahl "5" nicht so eng sieht! :-)

Und jetzt kann ich euch auch endlich wieder ein wunderbares Wochenende wünschen

eure

Edit - Samstag Nachmittag: Ihr seid sooooo lieb! ♥

Es ist für mich zwar unbegreiflich, dass ihr euch alle so freut, nur weil ich wieder da bin... *kopfschüttel*
Aber wenn ihr das sagt, muss ich euch ja glauben und ich kann euch eins verraten... *psst* ... ich bin ganz gerührt und auch ein kleines bisschen verlegen (ja, echt!), weil ihr so unglaublich liebe Sachen schreibt... *schluck*

Eine Runde Gruppenkuscheln!!!     *knuddeleuchganzdoll*




Montag, 24. März 2014

Zwangspäuschen

Damit ihr euch nicht wundert, wenn ich diese Woche ein wenig abtauche - es ist nichts Schlimmes.

D.h. das ist ja wieder relativ und für eine Bloggerin ist ein nicht funktionierender PC natürlich eine Katastrophe. :-(

Ich meinte nur, es ist nichts mit mir oder Joshua - akut jedenfalls nichts!

Eigentlich wollten wir nur meinen PC auf einen neueren Stand (sprich Betriebssystem) bringen, das hat sich jedoch als stunden- tage- wochenfüllend erwiesen und ich sehe noch kein Ende!

Daher verschwinde ich mal ein wenig in der Versenkung und hoffe, dass es nicht ewig dauert - ich werde euch vermissen (das Handy ist leider kein Ersatz *schnüff*).

Zum Trost (eurem und meinem) lasse ich euch noch einen Toffee Nosed Friend von Frau Mutti hier, den Hund, der guckt so schön überheblich in die Weltgeschichte, dass er das richtige Gesicht für einen Pausenverkünder hat - finde ich jedenfalls! :-)

Den hatte ich für Gastgeberin Jacqueline als Dankeschön-Geschenk beim Bloggertreffen letztes Jahr im Gepäck und habe vor lauter Weihnachtsstress damals völlig vergessen euch den zu zeigen, bis mich gestern Doro mit ihrem genialschönen Toffee Nosed Osterhasi (Anleitung ebenfalls von Frau Mutti) daran erinnert hat.
Danke, liebe Doro! :-)

Lasst es euch gutgehen und bis hoffentlich gaaaaanz bald

eure

Freitag, 21. März 2014

Immernoch-Freutag :-)

Ich traue mich ja kaum es zu sagen, aber auch diese Woche hatte eine Menge Freugründe zu bieten - wenn auch ähnliche wie letzte Woche! :-)

Montag Morgen am Briefkasten - ein Umschlag!

Hui, wer schickt mir denn da was? Was konnte das nur sein?
Ein Blick hinein und mir war alles klar: Micha! :-)
Hatte sie mir doch mit ganz, ganz lieben Worten auf einer schönen Karte ein Schlüsselband zukommen lassen, quasi der Zwilling zu dem, was die liebe Marlies mit der ersteigerten Tasche Fannie bekommen hat
Da habe ich mich vielleicht gefreut - das ist so lieb, Micha, vielen Dank? ♥

Außerdem hat sie noch ein paar schöne Stöffchen für Joshuas Quilt dazugepackt - das ist so toll! :-)

Die nächste Post kam dann von Dortex und bracht mir neue Labels, der erste Schwung, den ich mir vor einen Jahr bestellt hatte, war aufgebraucht und ich wollte mal andere Farben ausprobieren, da das lila nicht immer ganz so passend war!
Leider lässt es sich nicht wirklich gut fotografieren, ich reiche das dann demnächst mal nach! ;-)


Außerdem durfte ich endlich meine Probenähtasche zeigen und wer das skandalöserweise verpasst hat, darf jetzt nochmal gucken! ;-)

 Am Dienstag durfte ich dann auch endlich mein neues Auto abholen - hurra!
Ich bin sehr begeistert und freue mich riesig darüber! :-)
Es ist mit dem absoluten Luxus einer Sitzheizung ausgestattet, ein Traum für Frostbeulen wie mich - ich habe nun praktisch immer einen "heißen Hintern"! *giggel*


Mitte der Woche trudelten noch zwei Päckchen bei mir ein, die mir ein glückliches Lachen ins Gesicht zauberten. :-)
Nadine und Vera haben mir Stoffe für Joshuas Quilt geschickt, guckt mal, die sind doch auch total schön, oder?
Was bin ich doch für ein Glückspilz, dass ich solche Blogger-Freunde habe...
von Nadine
von Vera

Doch damit nicht genug der Freuden durch die Post... ;-)

Angekommen ist auch noch mein neuer Anschiebetisch für die Nähmaschine!
Ich hab' mir nämlich gedacht, wenn ich schon einen 365-Tage-Quilt nähe, dann sollte ich auch dafür gerüstet sein. :-)

Ein weiteres Highlight der Woche: mein DKMS-Spenderausweis ist endlich da! :-)
Das hat jetzt wirklich lange gedauert, aber aus Kostengründen werden die gesammelt und dann auf einen Rutsch verschickt. 
Da werden bestimmt noch viele die nächsten Tage eintrudeln. *freu*


Ganz großartig finde ich auch Martina/Knuddelwuddels tolle Aktion für Ben und Julian!
Sie versteigert ein superschönes Erwachsenen-Nili zugunsten der schwer vom Schicksal geprüften Familie der beiden Jungs!
Bereits im Dezember hatten viele davon berichtet und jede Hilfe und Unterstützung ist hochwillkommen.
Bis zum 19. April läuft die Versteigerung noch und das derzeitige Höchstgebot liegt bei 50 Euro und wird von mir gehalten (das Nili ist aber auch zu süß ♥).

Am Wochenende wurde außerdem der 3. Geburtstag von Emily und Sookie mit reichlich Streicheleinheiten ausgiebig gefeiert! 
Was bin ich froh, dass ich die Süßen habe!

Ich kann also nur sagen, auch diese Woche lässt mich unendlich glücklich zurück und macht wahrlich Lust auf mehr! :-)

Daher ist sie defintiv ein Fall für den Freutag und gesellt sich dort in eine sicherlich ebenso glückliche Runde!

Euch allen ein tolles Wochenende - carpe diem!!!

Eure




Donnerstag, 20. März 2014

Adventskranz-Umstyling ;-)

Ja, ich gebe es ehrlich zu - ich bin spät dran!

Und ja, eigentlich ist Weihnachten tatsächlich schon 3 Monate vorbei...

Auch das gebe ich zu, aber bei mir bleibt die Weihnachtsdeko meistens aus Bequemlichkeitsgründen stehen, bis die Osterdeko dran ist. *hüstel*

Ich bin jetzt echt nicht so die Deko-Queen, aber sogar ICH bin normalerweise früher dran - ich schwöre!

Dieses Mal sind allerdings die Vögel schuld!!!

Ich wollte nach den Sternen zu Weihnachten auch dieses Mal unbedingt wieder etwas Selbstgenähtes an den nun zum Frühlingskranz umgestylten Strick-Kranz hängen, aber die vermaled*piep*ten Piepmätze wollten nicht so wie ich. *grml*



Das war ein echter Fummelkram und dass sie nicht zwischenzeitlich im wahrsten Wortsinn das Fliegen gelernt haben, ist nur der Tatsache zu verdanken, dass ich meine geliebten Jinny Jou-Stoffe dafür angeschnitten hatte.

Gefunden hatte ich die Anleitung in "Patchwork * Quilting - Simply Kreativ" und es sah zunächst gar nicht so schwierig aus.

Erstes Problem: 
Ich habe überlesen, dass ich die NZ noch einzeichnen muss... Kann ich ja sowieso nicht leiden, habe ich also schon mal vergessen. *seufz*

Damit waren die Dinger und alles, was dran ist, noch kleiner also sowieso schon.

Zweites Problem:
die Vögel waren ja schon klein, die Flügel noch kleiner und die sollte ich jetzt noch wenden und die Wendeöffnung schließen??!
An dieser Stelle habe ich den Vögeln gleich mal den selbigen gezeigt und beschlossen, dass das auch anders gehen muss. Ging es auch!
Sieht vielleicht nicht so schön aus, ist aber definitv nervenschonender! ;-)

Am Ende musste ich nur noch die Wendeöffnungen schließen (ich sag's euch: Stunden!!) und schon konnte das Umstyling stattfinden und hier ist er nun nochmal in groß - mein neuer Frühlingskranz:



Noch ein bisschen Zackenlitze und Kaufkram drangehängt und schon ist eine Prise Frühling mit einem Hauch Ostern in meine Küche eingezogen.

Und damit kann ich endlich wieder ordnungsgemäß rumsen und zwar hier! :-)

Sollte ich demnächst wieder solche hoch"fliegenden" Pläne haben, dann erinnert mich bitte hieran, ja?
Danke! :-)

Eure

P.S. Diese Woche wurde ich wieder von ganz lieber Blogger-Post überrascht.
Heute verrate ich euch allerdings nur, dass ich Post von Vera, Nadine und Micha im Briefkasten hatte und morgen zeige ich euch dann, was die Lieben mir geschickt haben. ♥

P.P.S. Ich kann im Übrigen natürlich gut verstehen, wenn ihr KEIN Kind von mir wollt, ich bin euch da auch echt nicht böse... *g*

Der neueste Hit kam danach:
"liebe 2. Kind"
Wie jetzt? Reicht denn eins nicht??? *lach*

Montag, 17. März 2014

Frühlingsfrisches Probenähen - ZickyZackyBag

Eeeeeendlich! Ich DARF!!

Hurra!
Wo doch jeder weiß, dass Warten einfach nicht mein Ding ist!

Wer auch nur ab und zu bei mir reinschaut, konnte bei meinem enormen Mitteilungsbedürfnis *hust* nicht umhin, zur Kenntnis zu nehmen, dass ich probenähen durfte.
Ich sage absichtlich durfte, weil ich finde, dass es eine enorme Ehre ist, wenn einem jemand sein "Baby" anvertraut - etwas, was einem am Herzen liegt, weil man es selbst erdacht hat.

Ich hatte dieses Mal also die Ehre für Astrid/mipamias Probenähen zu dürfen! :-)

Sie hat ja schon ein tolles Taschenfreebook zur Verfügung gestellt und hier kommt nun ihr erstes eBook für ihren Shop!

Auf den allerersten Blick habe ich mich in ihre originelle ZickyZackyBag verliebt.

DAS ist allerdings MEINE!!
Sie ist nicht nur optisch ein Hingucker, sondern bietet vielerlei Möglichkeiten die eigene Kreativität mit einzubringen.

Man kann zusätzliche Innen- und Außentaschen anbringen, mit und ohne Paspel nähen, verschiedene Verschluss-Möglichkeiten verwenden, nach Belieben betüddeln oder ganz schlicht unterwegs sein - alles kann, nichts muss!

Für meine kleine, aber feine ZickyZackyBag habe ich mich entschieden, lang gehegte Streichelstöffchen anzuschneiden, die ich im Stoffgeschäft meines Vertrauens hier vor Ort gekauft habe.
Wunderschöne Hamburger Liebe-Stoffe in Traumfarben: After rain und Dancing drops

Dazu habe ich mich dann entschlossen, dass diese Tasche mein zweites Jeans-Upcycling-Projekt werden sollte - nach dem Projekt-Buch für Joshuas 365-Tage-100-Wünsche-Quilt.
Und so ging es also den Resten einer alten Lieblingsjeans an den Kragen (oder vielmehr das Gesäß *g*).

Farblich passende Paspeln hatte ich noch auf Lager, ebenso Reißverschlüsse und Trägermaterial.

So sieht sie nun also aus - meine Probenähtasche für Astrid!
Erstmalig war ich mit der Tasche sogar zum Fotografieren draußen - normalerweise bin ich dazu echt zu faul *hüstel* oder denke schlichtweg nicht dran (auch nicht besser *g*).
Für mich eher ungewöhnlich wurde sie dieses Mal relativ üppig betüddelt mit einer Applikation von Stoff & Stil hinten, überall Webband, einem Hingucker-Label und einer Ecke vom Free Spirit-Innenstoff auf der Vorderseite.

Anstatt eines geschlossenen Reißverschlusses habe ich mich an eine Reißverschlusslösung für kleine Taschen von Rosi erinnert und diese angewandt.
Ich muss bei jeder Tasche irgendwas anders machen, ich kann da nix dafür, Astrid, echt nicht. ;-)

Da ich Dussel allerdings den RV-hinten bereits eingefädelt und mit einer Jeans-Ecke verkleidet hatte, konnte ich ich die Tasche nicht mehr verstürzen und habe mit einem selbstgemachten Schrägband improvisiert, was mir im Nachhinein sogar recht gut gefällt. :-)
Wenn ich mich allerdings an Astrids tolle Anleitung gehalten hätte, dann hätte ich auch nichts ändern müssen - tja, selbst schuld, Sabine!!

Die Träger habe ich aus dem verwendeten Stoffen gepatcht und (mit H250 bebügelt) zusammengenäht - mit Gurtversteller, damit man sie auch mal quer tragen kann.

Aufgrund meiner eigenen RV-Variation musste ich auch die Trägerlösung variieren und habe sie einfach an die Seiten der Tasche auf die Paspel versetzt.

Innen ist meine ZickyZackyBag mädchenhaft rosa kariert und hat neben einer (versteckten) Reißverschlusstasche auch noch eine Jeans-Gesäßtasche fürs Handy und einen Schlüsselfinder aus einer Gürtelschlaufe zu bieten.
Mir hat das Probenähen einen Riesenspaß gemacht und ich war lange vor dem Abgabetermin fertig (mache ich allerdings nie wieder - dann muss ich nämlich so lange auf die Veröffentlichungs-Genehmigung warten *psst*).

Vielen Dank, liebe Astrid, dass ich dein erstes eBook probenähen durfte. :-)

Zu den Maßen - meine Tasche ist nach den Angaben im ebook genäht und 23 cm breit und 25 cm hoch - ein DIN A5-Kalender oder so passt locker hochkant rein
Für kleinere Unternehmungen, wenn man nicht seine komplette 3-Zimmer-Küche-Bad-Wohnung mitschleppen will oder muss, ist sie damit bestens geeignet, ebenso wie für einen Bummel entlang der Strandpromenade im Urlaub.
Natürlich auch für kleine Damen, die ihrem Mamas mit den großen Taschen nacheifern wollen. ;-)

Mein Fazit: wer keine Riesentasche braucht, aber eine kleine Begleiterin mit vielen Verstaumöglichkeiten für den ganzen Kleinkram, den "frau" immer so mitschleppt, der ist hier bestens bedient.

Außerdem ist sie auch für Taschennähanfänger gut als Einstiegsprojekt geeignet, da die Anleitung anschaulich durchs Nähen leitet und die Tasche nicht zu groß und kompliziert ist.
Man kann sich auch ans Paspel nähen rantrauen, indem man sich vorne an den Paspeln versucht und sie an der Seite zunächst einmal weglässt.
Fortgeschrittene können variieren und betüddeln, was das Zeug hält und alle sind hinterher glücklich. :-)

Und nun: ran an die ZickyZackyBag und viel Spaß beim Nähen! :-)

Vor lauter Begeisterung, dass ich endlich darf, habe ich doch glatt die Linkparty-Runde vergessen -also schnell nachholen. Mein Täschlein wandert zuerst in Astrids ZickyZackyBag-Galerie, dann zu Evelyn und ihren Taschen und Täschchen, macht dann einen Schwenker zu Crealopee und landet zum guten Schluss auch noch bei Simone und der Revival-Link-Party.

Eure


P.S. Kleine Quizfrage am Rande:

"Rückenschmerzen nähen"

Wie bitteschön, kommt man denn mit einer solchen Suche auf meinen Blog?
Kann mir das bitte einer erklären?

Ich bin mir sehr sicher, dass ich dazu kein Tutorial zu bieten habe... ;-)



Nachtrag:
Völlig schockiert musste ich gerade folgende Suchanfrage zur Kenntnis nehmen:

"ich hätte gern ein kind von dir"

Echt jetzt? *umfallt*
Was um Himmels Willen habe ich bloß geschrieben, dass man mit dieser Frage hierher kommt...

Hilfe!!


Freitag, 14. März 2014

Wunder-Woche

Die letzte Woche war ja schon wunderbar und ich bin freutags fast geplatzt. 

Tja, was soll ich sagen, diese Woche war genauso toll! :-)

Aber alles der Reihe nach - schließlich  muss alles seine Ordnung haben! ;-)

Das Wochenende startete nicht nur mit wunderschönem Wetter, sondern auch mit einem Erlebnis der besonderen Art.
Ich hatte nämlich samstags die Ehre und das Vergnügen höchstpersönlich Überbringerin eines tollen Versteigerungspreises sein zu dürfen, indem ich Karina das bei Katharina ersteigerte Memory überreichte!
Das ganze wurde von einem tollen Plausch und legga Spaghettieis begleitet. (nix igitt, Katharina!!).
 
Außerdem brachte mir der Postbote einen Umschlag, bei dem ich mich erstmal auf den Hosenboden setzte, denn das war drin:

Absender? Ratet mal??
Unser allerliebstes Elfchen Gesine hatte dieses wunderschöne STERNEN-NEON-Webband entdeckt, als sie den Stoffmarkt unsicher machte und es schwuppdiwupp ohne viel Federlesens in einen Umschlag gesteckt und zu mir geschickt - mit magischer Elfengeschwindigkeit war es schon am nächsten Tag bei mir.
Gesine, du bist der Knaller - ich danke dir! ♥

Sonntags das zweite Wochenendehighlight:
Zwei meiner Männer reparierten unter meiner strengen Aufsicht *kicher* den defekten Fensterheber unseres Autos - mit Erfolg, sollte ich vielleicht hinzufügen.
Außerdem hatte ich morgens letzte Hand an mein Probenähobjekt gelegt und es anschließend - absolute Premiere - DRAUßEN in der Sonne fotografiert. ;-)

Montags ging Michas Versteigerung ihrer bildhübschen Tasche Fannie zu Ende und erbrachte mit 70 Euro zugunsten der DKMS nicht nur ein tolles Ergebnis, sondern auch eine glückliche Taschen-Neu-Besitzerin mit Marlies, die auch fleißig auf das Memory geboten hatte, aber an Karina nicht vorbeigekommen war. ;-)

Dienstags *hüstel* habe ich dann mal eben ein neues Auto gekauft.

Mittwochs bekam ich sage und schreibe 4 Rollen neongelbes Nähgarn geliefert (das ist gar nicht mehr einfach zu kriegen und ich horte das jetzt für die nächsten Jahre - ich werde es bestimmt brauchen *g*).

Gestern kam ich (es war langer Donnerstag) mal wieder müde und k.o. nach Hause und fand einen Riesenkarton auf meinem Küchentisch, auf dem mein Name stand.

1. Reaktion: toll! für mich!! :-)
2. Reaktion: Hilfe! ich habe doch gar nix bestellt? oder doch??
*lach*

Sobald ich jedoch sah, dass das Paket aus dem fernen Österreich den Weg zu mir gefunden hatte, wusste ich ...
na was?
...
Ganz einfach: ich muss zuerst den Fotoapparat holen gehen. :-)

Es war nämlich der vor einer Woche bereits erwähnte Gewinn von Gabi/Glückskirsche.
Und was sie da noch alles Schönes für mich eingepackt hatte:
lila und grüne Zackenlitze, Samen für wunderschöne Sonnenblumen, ein Eulenlesezeichen, legga Schoki, eine supertolle, selbstgestaltete Karte (mit Knöpfen!!) und natürlich .... der wunderschöne, genialkuschlige und vor allem MEINIGE Leseknochen!
 

Vielen, vielen Dank, liebste Gabi! ♥

Und dann setzte Gabi dem ganzen noch die Krone auf, indem sie auch noch etwas für meinen Patensohn Joshua in mein Paket gesteckt hat: ein weiteres Schokoladentäfelchen nämlich und diese wunderschönen Stoffe! 

 

Ein Ufostoff!! Ist das nicht genial?!
 
Und das Sahnehäubchen auf diese Woche setzte dann gestern am späten Abend - quasi als Betthupferl - die liebe Emma  mit ihrer Frage:
Habt ihr Lust?
Ähm ja, schon! Aber worauf denn bitte?
Lust auf ein Sew-Along zur zweiten Taschenspieler-CD von farbenmix??
Was für eine Frage?? Jaaaaaaaaaaaaa! :-)

Und das war sie, meine megageniale Woche, die am heutigen Freutag bei Martina für alle Ewigkeiten festgehalten wird.

Anhand der vielen Verlinkungen im Text, kann man schon recht gut erkennen, wieviele verschiedene Menschen zu meiner Wunder-Woche beigetragen haben, dabei sind das längst nicht alle.

Jeder einzelne von euch macht mir immer wieder die allergrößte Freude, wenn er mich besucht, mir ein paar liebe Worte hinterlässt, mir etwas für Joshuas Quilt schickt oder sonst in irgendeiner Form mein Herz berührt!

Ich danke euch von ♥

Eure 


P.S. Und soll ich euch noch was sagen, die liebe bloglose Marita, die mir hier ebenfalls Stoffe für Joshua geschickt hat, ist nun nicht mehr bloglos und freut sich ganz sicher über Besuch von euch. :-)
Herzlich Willkommen in der Bloggerwelt, liebe Marita! 

P.P.S Den Abschluss mache aber nicht ich, sondern Emily, die sich Gabis Paket nach dem Ausräumen erobert hat! ♥



Dienstag, 11. März 2014

"Feierliche" Übergabe

Am Samstag war es endlich soweit - die Übergabe fand statt! :-)

Welche Übergabe?
Also ehrlich, ihr habt doch wohl Katharinas tolle Versteigerung noch nicht vergessen??

In einem unglaublich spannenden Versteigerungskrimi, der im Finale das Rekordergebnis von 100 Euro zugunsten der  DKMS-Deutschen Knochenmarkspenderkartei- erbrachte, hat sie ihr wunderschönes selbstgenähtes Stoffmemory an den Mann gebracht.

Der "Mann", der in diesem Fall den Zuschlag erhielt, war allerdings eine Frau, nämlich Karina von "ein Quentchen Glück"

Da die liebe Karina zufällig  - glaubt hier wirklich wer an Zufälle - bei mir um die Ecke wohnt, habe ich mich spontan bereit erklärt, die Übergabe persönlich vorzunehmen.
Schließlich war es mein Post über meinen Patensohn Joshua, der Katharina auf diese tolle Idee brachte!

So schön verpackt kam das Memory bei mir an und wartete auf seinen rechtmäßigen Besitzer.


Und am Samstag haben wir uns nun getroffen - Karina und ich! :-)

Offensichtlich hatte ich auch das richtige Wetter bestellt, denn wir saßen bei strahlendem Sonnenschein in der Eisdiele und verputzen unser erstes Eis für dieses Jahr (also mein erstes Eis zumindest!). ;-)

Zum Auspacken waren wir allerdings zuerst noch in einem Café, da uns die Eisdiele noch zu schattig war. *psst*

Und nun - I proudly present: Karina im Glück :-)

 
































Und hier nochmal zum Neidisch machen - Details:



Das Täschlein ist übrigens wunderschön geworden und wir, Karina und ich, haben alle beide den tollen Stoff bewundert, denn du dafür verwendet hast, liebe Katharina! ♥

Anschließend sind wir dann zur Eisdiele gewechselt, haben weitergequatscht und fast hätte ich vergessen, dass zum Bloggerdasein ja auch das Fotografieren gehört ...

Deshalb gibt es nur ein angetautes und halb gemampftes Eisfoto - wir hatten beide Spaghettieis (ganz toll, ich musste mich gar nicht groß entscheiden, ich konnte mich einfach anschließen *g*)


Nach 3 Stunden haben wir uns dann wieder getrennt und ich kann nur bestätigen, dass Karina in "echt" genauso lieb und hübsch ist, wie auf ihrem Blog und freue mich, dass ich "meine" erste saarländische Bloggerin getroffen habe - bestimmt nicht zum letzten Mal! :-)

So, das war's von mir und ich hoffe, euch hat der kleine Ausflug gefallen!

Alles Liebe


Montag, 10. März 2014

Handarbeit - mal ganz anders!

Heute gibt's mal eine etwas andere Art von Selbstgemachten.

Ich lasse heute nämlich arbeiten... *g*

Als ich Karina bei unserem Treffen am Samstag von meinem arbeitsreich verplanten Sonntag erzählte, sagte sie sofort "Das kannst du ja am Creadienstag posten!" und jaaa, Mensch, ich habe ja einen Blog, ich kann ja tatsächlich auch darüber schreiben. *andenKopfklatsch* Danke, Karina! :-)
Okay, zum Creadienstag gehe ich damit zwar nicht, aber immerhin, so war mein Sonntag! :-)

Also, worum geht's?
Kurz gesagt, um mein Auto und dessen unliebsame Angewohnheit dauernd die Scheiben zu verlieren.
Naja, sie bleiben nicht auf der Straße liegen oder so, aber dauernd macht es "krzchr" und die Scheibe sackt unabänderlich nach unten und ich weiß: Sch... der elektrische Fensterheber ist schon wieder im *piep*!!! :-(

Als es vor 3 Jahren das letzte Mal passierte, wurde ich in meiner Werkstatt aufgeklärt, dass das Ersatzteil aus Japan käme und infolge der Reaktor-Katastrophe zur Zeit nicht lieferbar wäre und es würde bestimmt mehrere Wochen dauern.
Klar, ich fahre mehrere Wochen mit offenem Fenster durch die Gegend... *andieStirntipp'*
Eine andere Renault-Werkstatt wurde offenbar von woanders beliefert *hust* und ich bekam die Teile (zwei kleine Plastikdinger für damals 5,49 Euro) sofort mit.

Die damalige Reparatur ersparte mir Kosten in Höhe von 350 Euro, dauerte (wir sind ja schließlich keien Automechaniker) 3 Stunden und war dank eines Super-Forums absolut machbar.

Als es nun wieder passierte, war klar, das machen wir auch wieder selbst.
Wir, das sind in diesem Fall meine herzallerliebste Lebensgefahr und der beste Papa der Welt (sorry, Mädels!) - ICH hatte den angenehmen Part der Zuschauerin, die schlaue Kommentare zum besten gibt. ;-)
" Da fehlt eine Schraube", "letztes Mal ging das doch auch", "da muss man die Feder abmachen", "ich gucke mal schnell im Netbook" *lach* 
Es spricht sehr für meine Männer, dass ich bleiben durfte... :-)    

Und so verbrachten wir einen sonnigen Sonntagnachmittag mit der Scheibenreparatur, die dieses Mal nur 2 Stunden dauerte - "wir" steigern uns! 

An dieser Stelle ein großes Lob und ein dickes Dankeschön an "meine" Männer! ♥♥♥

Hier mal ein paar Impressionen (bitte den schmutzigen KFZ-Zustand ignorieren - mit einer defekten Scheibe ist ein Waschstraßenbesuch zwar mit Sicherheit sehr unterhaltsam, aber ebenso sicher nicht empfehlenswert...):

Mein Sohn: habt ihr das Auto jetzt kaputtgemacht???
Ein bisschen wie ein Picknick ;-)

Das kleine, grüne Plastikding ist der Übeltäter und in der Werkstatt tauschen die das ganze Ding!!





Zur Erholung nach diesem doch sehr techniklastigen DIY habe ich euch noch ein paar Impressionen von meinen neuen Streichelstöffchen mitgebracht. 
♥ Sind sie nicht wunderschön?? ♥
 

So, das war mein Wochenende.
Und wie war das eure?

Einen wunderbaren Wochenstart wünscht euch
eure


edit: geradenochmal bei Micha gesehen:
Letzte Chance heute, die schöne Fannie zugunsten der DKMS zu ersteigern!


Freitag, 7. März 2014

Freudiger Freutagspost

Diese Woche war einfach nur toll! :-)

Von mir aus könnte jede Woche so sein .... *seufz*

Am Wochenende war ich mit meiner Freundin Tanja (Joshuas Mama) auf einer tollen Ausstellung im Weltkulturerbe Völklinger Hütte.
Natürlich habe ich auch Fotos gemacht, aber die waren a) nur ohne Blitz erlaubt und b) darf man die auch nicht zeigen... :-(
Ihr müsst mir also einfach glauben! *g*
Bei der Gelegenheit habe ich dann auch erfahren, dass heute der erste Gesprächstermin für die beiden im Transplantationszentrum in Frankfurt ist.
Ein paar Daumen können sicher nix schaden, wenn ihr welche übrig habt...
Ich bin tierisch hibbelig und brenne darauf Neuigkeiten zu erfahren.

Am Montagmorgen dann die Nachricht, dass ich bei Gabi/Glückskirsche gewonnen habe.
Sie hat anläßlich ihres ersten Bloggeburtstags eine tolle Verlosung gemacht und ICH *umfallt* habe den wunderschönen Leseknochen gewonnen und muss nun nicht länger mein armes Haupt auf die harte Couch betten, wenn ich was lesen möchte... ;-)
Vielen Dank, liebe Gabi, für den tollen Preis!!
(Das Fotos habe ich übrigens von ihrem Blog "geklaut" - von Österreich braucht die Post etwas länger. *psst* - aber ich liefere natürlich noch ein eigenes nach...)



Nächstes Wochenhighlight:
Von Astrid/Mipamias wurde ich zum Probenähen ausgewählt. *psst*
Welche Ehre unter solchen Mitnäherinnen... Ich freue mich unheimlich *strahl*


Außerdem habe ich mir nach dem Motto "neuer Monat/neues Glück" die tollen Jinny-Jou-Stoffe von Andrea/Jolijou gegönnt und zwar ALLE! *lach*
Man gönnt sich ja sonst nichts und ich freue mich riesig, wenn ich die endlich streicheln darf. ♥ (vermutlich - ich kenne mich - werde ich sie monatelang nicht anrühren *g*).

Und dann natürlich die Bloggerpost - jeder einzelne Umschlag schon ein Grund für einen eigenen Freutag - habe ich diese Woche tatsächlich wieder drei vier liebe Sendungen aus dem Briefkasten fischen dürfen.
Von Tanja habe ich euch ja bereits erzählt 
 
und im Laufe der Woche tauchten auch noch Angelika, Susanne und Alex bei mir auf! :-)

War das ein Hallo auf meinem Küchentisch, wo ich immer die Sachen öffne, weil ich unmöglich länger warten kann. :-)

Angelika ist (noch) bloglos, stöbert aber auch gerne bei Rums und beim Freutag herum und ist so auch über mich "gestolpert.
Ihr gefiel die Idee mit dem 365-Tage-100-Wünsche-Quilt so gut, dass sie auch etwas beisteuern wollte und sie sich ein Herz gefasst hat und ihr Päckchen einfach losgeschickt hat - GsD kann ich da nur sagen, oder?
Wir sind ja keine geschlossene Gesellschaft und freuen uns ALLE auch ganz besonders über bloglose Leser, nicht Mädels?
 

Und dann die tolle Spruch-Karte von der lieben Susanne mit diesen wunderschönen Glücksbringer-Häkelsymbolen. Ich habe mich so gefreut - vielen, vielen  Dank!
Unglaublich, wieviel Glück solch ein kleiner Umschlag verbreiten kann! ♥


Und dann fand ich gestern Abend - nach dem absoluten Mördertag der Woche - den Umschlag von Alex im Briefkasten - wunderschöne Stoffe hat sie ausgesucht und auch zwei schöne Karten dazugetan - auch dir, liebe Alex ein ♥liches Dankeschön!

vorher

nachher *g*


Ich kann wirklich nicht oft genug DANKE sagen, euch allen! *drück*

Und damit habe ich tatsächlich auch mal wieder FÜNF freudige Momente beisammen und kann nicht somit nicht nur zum Freutag, sondern auch noch zu H54F!! :-)

Liebste Grüße
Eure 


P.S. Bis zum 10. März ist noch Gelegenheit bei Micha auf ihre hübsche Tasche Fannie zu bieten, die zugunsten der DKMS versteigert wird - bisher war es eine zwei Woman-Show zwischen Marlies (die aktuell auf 50 Euro erhöht hat!) und mir *g*, aber auch das ist keine geschlossene Gesellschaft ... Traut sich noch wer? ;-)


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...