Dienstag, 18. Februar 2014

Eigentumsvermerk - auf saarländisch! *g*

Ich wollte ja schon länger mal nähmalen, denn die liebe Julia hat mittlerweile schon unzählige schöne Beispiele gezeigt.

Aber irgendwie habe ich mich da nie so recht rangetraut, obwohl ich letztes Jahr mit meiner N3300 exklusive auch gleich den entsprechenden Stick-und Stopffuß mitbestellt habe.

Aber irgendwann kriege sogar ICH die Kurve und so kann ich nun zurecht behaupten: 

Hier und heute kommt meine Nähmalpremiere! :-)


Falls ihr euch jetzt wundert... ich kann eigentlich schon deutsch! *lach*
Der Ausdruck "em ... seins" ist typisch saarländisch und meint nichts weiter, als dass "xy" der Eigentümer einer Sache ist. *g*

In diesem Fall handelt es sich um ein Wärmekissen, dessen Eigentümer Tochterkinds Liebster ist, der diese Woche seinen 18. Geburtstag feiert.
Er hatte schon länger mal angefragt, ob ich ihm so ein mit Reis oder Kirschkernen gefülltes Kissen machen könnte, das man in der Mikrowelle aufwärmen kann.
Und rechtzeitig zum Geburtstag kann ich ihm nun seinen Wunsch erfüllen und habe gleichzeitig sichergestellt, dass eventuell auftretende Eigentumsfragen schon gleich geklärt sind. ;-)

DAS hier ist nämlich "em Mike seins!!". *g*


Das Nähmalen war ingesamt noch ein wenig holprig, aber da wird wohl auch die Übung den Meister machen.
Außerdem hatte ich Dussel vergessen das Vliesofix schon vorher aufzubügeln und der Stoff war so wohl ein wenig dünn.

Ansonsten habe ich mich an die zahllosen, im Netz kursierenden Anleitungen gehalten.
Den Transporteur versenkt, die Fadenspannung verringert (fällt mir gerade ein, die müsste ich auch mal wieder hochstellen... *hust*), den Stoff in einen Stickrahmen gespannt, den Stick- und Stopffuß montiert und ab ging die Post.
Es sieht ein wenig nach Schulanfänger aus, der das Schreiben noch üben muss, aber fürs erste Mal bin ich doch zufrieden.


Die Kirschkerne habe ich in ein dünnes Baumwollstöffchen eingenäht und die Wärmekissenhülle hat einen Hotelverschluss, den man mittels Kam-Snaps schließen kann.
Die Namensbuchstaben und das Genähmalte habe ich mittels Vliesofix (besser spät als nie) auf das Kissen gebügelt und einzeln mit Gradstich abgesteppt.
 
Mein original saarländisches Wärmekissen darf dann jetzt noch schnell mal beim Creadienstag vorbeischauen, bevor es seinem neuen Besitzer übergeben werden wird.

Ich wünsche euch allen noch einen wunderbaren Dienstag!
Eure



45 Kommentare

  1. Guten Morgen
    Dein Kirschenkissen ist absolut schön gworden und deine Nähmalerei auch, macht es dir auch so viel Spass? Ich mache es wahnsinnig gerne.
    Und ich finds Klasse das Tochterkinds Freund sich von dir was Nähen lässt...
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es besser funktioniert, Angy, dann wird es mir sicherlich noch mehr Spaß machen - es war ein wenig krampfig, bis ich wusste, wohin ich den Stickrahmen wie am besten führe.

      So sieht es ja auch aus. *g*

      Ich muss sagen, ich war leicht überrascht, habe mich aber auch gefreut und hoffe nun, dass es ihm auch gefällt!

      Löschen
  2. Das sind so richtig jungsmäßig aus! Klasse! Nähmalerei habe ich auch schon mal probiert und erst einige Probestücke gemacht bis es ans Werk ging. Mit ein wenig Übung dauert es zwar immer noch lange, aber es geht immer besser und ist ein echtes Highlight!
    LG Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Problem ist die Zeit, Micha - ich leide unter chronischem Mangel an Zeit. ;-)

      Deshalb verzichte ich meistens (und oft auch leider) auf Probestücke.

      Ganz bestimmt war es aber nicht das letzte Stück dieser Art - ich habe noch einige Ideen im Kopf! :-)

      Löschen
  3. Hallo Sabine,

    was hab ich gerade gelacht - nein, nicht über Dein Werk, dass ist toll!
    Bei Deinem Bild hatte ich zuerst gedacht, dass Du eine Riesen-Patchwork-Decke genäht hast *lach*
    Wärmekissen ist auch super und ich finde Deinen ersten Nähmalversuch sehr gelungen.
    LG
    Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die liegt in der Tat darunter, Kati! :-)

      Also nicht die fertige Decke, aber die nächsten Reihen für meinen 365-Tage-100-Wünsche-Quilt.

      Ich fand das schöner, als auf einem einfarbigen Untergrund, aber, du hast recht, es sieht im Vorschaubild ein wenig irritierend aus. ;-)

      Dankeschön, fürs erste Mal bin ich zufrieden. :-)

      Löschen
  4. Hey super...... du bist schneller mutig als ich!!! Habe meinen Freihandstickfuß schon seit vor Weihnachten bestellt und mich bisher nicht getraut damit zu arbeiten! ;-) Das Kissen ist toll geworden und die Schrift finde ich trotz anfängliches Aussehen super! Vom saarländisch habe ich keine Ahnung aber das sieht etwas ähnliches aus wie ruhrpöttisch..... hihihi.....
    Liebe Grüße,
    Betty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man merkt es immer erst dann wie merkwürdig hier gesprochen wird, wenn man mit Leuten unterwegs ist, die hochdeutsch großgeworden sind. ;-)

      Das ist stellenweise extrem lustig. *g*
      Diese fragenden Blicke...

      Löschen
  5. Hallo Sabine,
    das sollte ich auch mal irgendwann ausprobieren...nur wann...??? Sieht auf jeden Fall toll aus, mir gefällt ja auch der Stoff so gut, das ist doch der von Joshuas Buch, oder? Und den Sprachkurs "Saarländisch für Anfänger" sollte ich dann wohl mal bei Dir belegen! Spätestens im September...:-)
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so ist es, bei mir war auch das "wann" das Problem.

      Man will gerne soviel machen und hat einfach keine Zeit dazu... *abgrundtiefseufz*

      Im September? Echt jetzt? Ganz im Ernst??? Hurra!!! Ich freu mich! :-)

      Löschen
  6. Ihr sprecht 'ne komische Sprache! *duckundweg*

    Das ist voll cool (dieser Ausdruck ist bestimmt schon lange wieder out, aber in der Jugendsprache kenn ich mich nicht so gut aus). Und der Stoff passt so gut zu 'nem *öhmräusper* erwachsenen jungen Mann.

    Ich hab mich im Moment auch aufs Nähmalen eingeschossen, bei mir war der Stopffuß gleich dabei, aber ich hab auch erst mal gebraucht, um alles auszuprobieren. (Und bin damit noch lange nicht am Ende...)
    Leider hab ich keinen Stickrahmen, aber wenn man es mit Vliesofix aufbügelt, geht es auch so.
    Wenn nicht, dann... das kannst Du nächstes Mal bei mir sehen.

    Woher hast Du Deinen Stickrahmen?

    Ich geh jetzt erst mal nen Clown frühstücken, ich merk grad ich bin ziemlich unlustig heute...

    Liebste Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Stickrahmen ist von K*rstadt.

      Ich suche die ganze Zeit schon nach billigen Versionen davon, weil ich die Stickrahmen-Bilder für die Wand so schön finde, aber die Dinger sind verflixt teuer!

      Du musst doch keinen Clown frühstücken gehen, ich mag dich auch so! ♥

      Man kann ja nicht jeden Tag Clown essen, der kommt einem ja irgendwann zum Hals raus. *giggel*

      Löschen
    2. Schade, ich dachte du kennst eine günstigere Quelle für Stickrahmen...

      Clown steht eigentlich grad gar nicht auf meinem Speiesplan. ist nicht basisch, weißte?!
      Stand mir irgendwie schon Oberkante Unterlippe. ;O)

      Löschen
  7. Sehr süße Idee. Ja, ich denke auch, Übung macht den Meister. Aber ich finde es selber ganz gut wenn es nicht super ordentlich aussieht.
    Viele Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es so ordentlich wäre, könnte ich es anstelle einer Stickmaschine verwenden, weißt du?

      Aber eigentlich hast du recht, es macht den besonderen Charme aus, dass es eben nicht so perfekt ist.

      Das ist die richtige Einstellung, danke, Melanie! :-)

      Löschen
  8. Sabine, der Stoff ist der Hammer. Darf ich fragen wo du ihn her hast!? Wäre nämlich genau das Richtige für meinen Sohn ;-). Soso, das Kissen ist für Tochterkinds Liebster, dann hat dein Trostpflaster ja jetzt wohl ausgedient was.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Letztes Jahr bei Eva/Cherryklimbim gewonnen! :-)

      Den hatte ich auch schon bei Joshuas Projektbuch verwendet.

      Ich habe ihn bei D*W*nda entdeckt und in den T*dox-Läden gibt es ihn auch.
      Bestimmt werde ich nochmal Nachschlag organisieren, wenn der aufgebraucht ist. ;-)

      Nee, nee, in dem Alter braucht es zwischendurch immer wieder Trostpflaster (aber ein Täschlein muss dazu reichen - es gibt dann eben ab und zu was Neues für hinein... *psst*), das Wechselbad der Gefühle der Pubertät, weißt du... *ächz*

      Löschen
    2. Um mein um ihren Ruf besorgtes Tochterkind zufriedenzustellen:

      es handelt sich immer noch im den gleichen Liebsten, der ihr das Liebeskummertrosttäschlein eingebracht hat... *g*

      Kinder, Kinder!! *g*

      Löschen
  9. Wie scheen!
    Haschde gudd gemach ;-P

    Liewa Gruß Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Finnschde? ;-)

      Ich glaube, wir sollten eine Übersetzung beilegen, was meinst du? *g*

      Löschen
  10. Liebe Sabine
    Du bist aus dem Saarland? Hihi ich komme ja ursprünglich aus Trier ... Von demher kenne ich den saarländischen Dialekt noch ein bisschen :-)
    Herzliche Grüsse
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich komme mir ein wenig vor, als hätte ich mich geoutet... *g*

      Ach, mit dem Dialekt ist das so eine Sache, manche Saarländer verstehe noch nicht mal ich... *lach*

      In Trier redet man im Übrigen ja auch kaum anders als hier. :-)
      Es sei denn man fährt zum Stoffmarkt... *lach*

      Löschen
  11. Hach. Heimatliche Gefühle kommen da auf :)
    Wenn isch do im Sauerland so schwätze wie frieher dehemm... do gugge immer allegar bleed *grins*

    Liebe Grüße vom saarländischen Schäfchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie jetzt?

      Ein saarländisches Schäfchen?!

      Na, DAS erklärt mir natürlich so einiges... ;-)

      Es Schwätze faschdeht ma jo noch, awwer es lääse.... *g*

      Das aktuell saarländische Schäfchen grüßt das Exil-Saar-Schäfchen :-)

      Löschen
  12. Cooles Kissen! Das ist doch schon super geworden, für's erste Nähmalen. Ich habe mich da nie rangetraut, obwohl ich es toll finde, aber ich bin einfach zu ungeduldig.

    LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein bisschen Geduld muss man da schon mitbringen, da hast du freilich recht. :-)

      Aber wenn man sich die Zeit nimmt, macht es echt Spaß -ist aber wirklich nix für ein schnelles Geschenk, es sei denn man ist Nähmalprofi! ;-)

      Löschen
  13. jetzt kann se auch noch malen... Süße, was kannst du denn nicht?
    Sehr schön geworden, ich finde so Freihand gemates darf auch so aussehen! Unperfekt ist doch gerade ganz große Mode! Da kommt bestimmt Freude auf, bei so einem schönen Kissen... besonders, falls dein Tochterkind so eine Frostbeule wie ich ist, die dem Liebsten immer kalte Hände darbietet...

    Ganz herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht ganz so schlimm, wie ihre Mama... *g*

      Aber ich denke schon, dass er Verwendung dafür finden wird. ;-)

      Ich kann ja gar nicht malen, Martina, das sieht man doch ganz deutlich... *g*
      Aber ich hoffe, dass es noch steigerungsfähig ist, ich habe soooo schöne Sachen gesehen...
      Daran kann ich mich dann austoben ... wenn, ja, wenn ich mal die Zeit dazu hätte... *seufz*

      Löschen
  14. Hej, habe auch eine Nähmaschine von Wertarbeit und zwar dein Vorgängermodell N 3300. Hab mich bis jetzt noch nicht an das Freihandmalen getraut, falls das bei mir überhaupt möglich ist. Das Kissen ist doch sehr sehr schön geworden und der Beschenkte wird sich sicherlich sehr darüber freuen. Jedenfalls hast du mir Mut gemacht, es auch einmal zu probieren und sei es nur das Monogrammsticken.


    Liebe Grüße

    Chr Vaux

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Freihandmalen ist auch ohne Stick- und Stopffuß möglich (ob es den für dein Modell gibt, weiß ich nicht genau - aber man kann noch alle Füße bei W6 nachbestellen, einfach mal fragen), allerdings sollte man dann unbedingt mit Stickring arbeiten.

      Wenn ich das kann, dann könnt ihr das alle auch und das mindestens genauso gut. :-)

      Löschen
  15. Sehr cool! Und der Satz wäre etwas anders ausgesprochen auch auf schwäbisch richtig ;-)
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hübsche Handtücher würden da auch noch gut dazu passen, wenn du also noch welche übrig hast... *g*

      Löschen
  16. Ei, dat haschde klasse hingret! Do hat der Mike sisch bestemmt greilich gefreit!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ei, dangge, Astrid! :-)

      Er hat es noch nicht - Geburtstag kommt erst. *psst*

      Aber er veriirt sich mit Sicherheit nicht hierher, daher kann ich es unbesorgt zeigen. ;-)

      Löschen
  17. Wird das der neue Trend? Sieht super aus und ich muss das auch noch mal probieren. Warum hab ich dussel denn nicht an den Stickrahmen gedacht? Das musste ja schief gehen, wenn ich es so schiebe. AAAH! Danke fürs auf die Sprünge helfen. Das Geschenk wird sicher super ankommen :)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann bin ich ja mal gespannt, wann der nächste Versuch anläuft, Rebecca.
      Mir wurde schon so oft geholfen (auch von dir übrigens), da freue ich mich, wenn ich mal helfen kann.

      Dankeschön, ich hoffe sehr, dass es gefällt. :-)

      Löschen
  18. Sehr cool!!!
    Bei uns in Niederbayern sagt man "en Mike seins" !
    Da ist ja gar kein großer Unterschied :-)

    Liebe Grüße
    Christiane
    P.S. und vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen und ebenfalls vielen lieben Dank! :-)

      Manchmal gibt es regional Riesenunterschiede und manchmal ist es ganz ähnlich - ich finde das manchmal sehr spannend. ;-)

      Löschen
  19. Liebe Sabine, du kannst aber auch echt alles :) Sieht super toll aus deine Malerei!!! Gerade weil etwas nicht ganz so perfekt ist, ist es doch perfekt!!!

    Ich hab mich noch nicht so wirklich an die Freihandmalerei getraut, aber du machst mir echt Mut. Vielleicht sollte ich es auch mal versuchen....

    Danke fürs Teilen und alles Liebe,
    Rebekka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du liebe Güte, bestimmt nicht! :-)

      Wenn ich alles könnte, hätte ich wohl einen Laden oder so! *g*

      Aber ich freue mich, dass es dir so gut gefällt. :-)

      Trau' dich nur, wenn du die im Netz kursierenden Tipps und Anleitungen befolgst, dann klappt das auch! :-)

      Löschen
  20. Also, liebe Sabine,
    nun muss ich ja mal etwas loswerden. *hust*
    Dein erster Versuch, ist um Lichtjahre besser wie meiner :)
    Bei mir blieb es bislang auch beim ersten Versuch *lach*
    Toll dein Kirchkernkissen mit personalisierten Namen und em seins :)
    Klasse.
    Und vielen Dank für deine lieben Worte zu meiner Neonpremiere :)
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein Loop ist ja auch toll geworden! :-)

      Vielen dank für die virtuellen Blümchen, Andrea! Da freu' ich mich jetzt aber sehr!

      Naja, das mit dem Lichtjahre besser, das liegt ja wohl ganz entschieden im Auge des Betrachters. *g*

      Wir üben ja noch, dann muss das so aussehen. ;-)

      Löschen
  21. Meine Liebe,

    du bist die Beste. Dank dir habe ich mir jetzt endlich schon mal den Stick- und Stopffuß für meine Nähmaschine gebookmarkt... nicht, dass ich das schon längst machen wollte ... nenenene.
    Ein sehr cooles Kirschkernkissen haste da gezaubert. Und äußerst wichtig, dass die Eigentumsfrage schon mal geklärt ist ... oh, mir fallen gerade mindestens zehn Gegenstände auf bei uns die definitiv bis heute angeblich ungeklärt sind ...*lach*.

    Ich wünsche dir einen tollen Tag,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann weißt du ja jetzt, dass du nächstes Mal nur deinen Namen nähmalen musst und schon sind die Fronten geklärt! :-)

      Ich stelle mir gerade vor, wie bei euch zuhause demnächst überall Viktoria draufsteht... *lach*

      Löschen
  22. ach. ich bin spät dran ... darf ich heut auch noch was sagen? ja?
    *lach* sehr sehr cool! find ich tootaal klasse! :o)
    liebe Grüüüße! *winkewinke*

    AntwortenLöschen

♥ Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir ein paar nette Worte hinterlasst. ♥

Auch Verbesserungsvorschläge nehme ich gerne an.

Vielen lieben Dank

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...