Dienstag, 31. Dezember 2013

Rückblick Dezember 2013


Diesen Monat bekomme ich gar nichts gebacken und so entstand auch mein Rückblick fürs Schäfchen (und falls das liebe Schäfchen diesen Monat keinen Rückblick macht, dann eben nur für mich...) auf den letzten Drücker, aber hier ist er dann doch noch, mein

für den Dezember 2013


Here we go:

  • Gelesen: Janet Evanovich - Küsse sich wer kann (nicht so lustig wie der Vorgänger, aber gut zu lesen) und mit dem Hobbit (zum xten Mal) habe ich sogar schon ein zweites Buch angefangen *vonmirselbstüberraschtbin*
  • Gesungen:  jede Menge Weihnachtslieder
  • Gehört:  das Schnurren meiner Plüschpopos
  • Gesehen:  Endlich wieder Kino - der Hobbit, Teil 2 ♥
  • Gehäkelt:  diesen Monat nix 
  • Gestrickt:  ein Katzenbettchen
  • Gebastelt: bei der lieben Janine abgekupfert - Geschenkeanhänger (tolles Freebie von hier ♥ )
  • Geärgert:  dass ich so unorganisiert bin, obwohl ich doch genau weiß, wann jedes Jahr Weihnachten ist...
  • Genäht:  jede Menge Weihnachtsgeschenke


  • Gekauft: Themawechsel... *rotwerd*
  • Gefeiert: meinen 40 plusten Geburtstag
  • Getrunken: literweise Pfefferminztee
  • Gefreut: über all die unglaublichen lieben Glückwünsche, Karten und Geschenke zu meinem Burzeltag (ihr seid der Wahnsinn - ich liebe euch ♥) und zu Weihnachten...
  • Gestaunt: dass es Leute gibt, die mich nicht kennen und mir trotzdem eine Freude machen möchten - wie wunderbar!
  • Gefühlt: Stolz (über alle "meine" Kinder beim Krippenspiel - was waren sie (34 an der Zahl!) toll!), Trauer (ich habe Nelson Mandela mein Leben lang sehr bewundert)
  • Genervt: vom absolut unweihnachtlichen Wetter (15 Grad an Heilig Abend - wer will denn sowas??)
  • Geschrieben: leider viel zu wenig diesen Monat 
  • Gewünscht: Gesundheit für alle meine Lieben - nichts ist wichtiger!
  • Gezweifelt: am Leben, am Glauben, an allem und über allem die Frage nach dem WARUM?


Da heute Silvester ist, kann ich natürlich nicht von hier verschwinden ohne meiner Real-Life-Freundin Heike (33 Jahre sind wir jetzt schon befreundet!!!) alles Liebe und Gute zum Geburtstag zu wünschen.

Liebe Heike, ich weiß, du liest mit... *g*... 

♥ Happy birthday!!! ♥
 

Das waren meine Erinnerungen an diesen Monat und wie war euer Dezember?

Erzählt mal

eure 



So, da dies auch gleichzeitig mein wirklich (ehrlich, ich schwöre!!) letzter Post für dieses Jahr ist, 
kann ich natürlich nicht gehen, ohne euch allen 
von ganzem Herzen,
einen guten Start ins Neue Jahr 2014 zu wünschen, 
Glück und Gesundheit für euch und eure Lieben
und gleichzeitig auch
DANKE zu sagen 
für die gemeinsame, wunderbare Zeit!

 ♥ GUTEN RUTSCH, ihr LIEBEN,
wir lesen uns in 2014!!! ♥



Montag, 30. Dezember 2013

Blogger-Rückblick 2013

Mein ganz persönliches Blogger-Tagebuch
für das Jahr 2013

In erster Linie ist es ein Rückblick auf mein erstes Jahr als Bloggerin und beschränkt sich daher auch auf meinen Blog und alles, was dazugehört.


Januar

Nach häufigen Besuchen auf Handarbeitsblogs und meiner Freude über die ganzen DIY-Linkparties, an denen ich zu gerne auch teilnehmen würde, entsteht in mir der Wunsch, auch einen eigenen Blog haben zu wollen.
Mein erstes "Haben wollen" sozusagen... *g*
Als Tagebuch für meine Handarbeiten und um mich mit Gleichgesinnten austauschen zu können, was mir in der wirklichen Welt doch arg fehlt.
Noch frage ich mich allerdings, ob das wirklich jemand lesen will....


Februar
Ich habe den Schritt gewagt und mich bei Blogger angemeldet.
Frei nach dem Motto:
Fragt sich jetzt nur noch, wie lange es dauern wird, bevor ich mich wage zu springen ... ins kalte Live-Blogger-Wasser natürlich!
Ich bin nämlich ein echter "Schiss"hase. *g*
Langsam taste ich mich zwischenzeitlich an die Bloggestaltung und die ganzen Details heran, die damit zu tun haben.
Einfach direkt loslegen?
Für eine Bedienungsanleitungenleserin wie mich ... unmöglich! ;-)


März

Der Blog nimmt langsam Gestalt an, ich habe mich für ein Layout, sowie hinsichtlich Hintergrund und Farbwahl entschieden.
Mich für etwas einscheiden müssen ... auch schwierig! ;-)

April

Meine neue Nähmaschine kommt an - mein Schätzchen von W6, die N3300 exklusive - und so habe ich keine Zeit mehr, mich mit dem Blog zu beschäftigen.


Mai

Der letzte Feinschliff am Blog ensteht. Ich orientiere mich dabei an mir selbst und finde Tipps in der Bloggerszene.
Was gefällt mir gut an Blogs? Blogroll, Seiten, Archive, usw.
Was stört mich an Blogs? Schriftgröße? Hintergrundfarbe? Fotos und deren Gestaltung?
Technische Details werden noch (wie unüberlegt) vernachlässigt.



Juni

22. Juni 2013: mein kleiner Blog geht online und ich beginne Selbstgespräche zu führen... ;-)
Außerdem bin ich endlich zum ersten Mal beim Creadienstag, beim Me Made Mittwoch,
bei RUMS  und beim Freutag dabei.
Mein kleines Nähreich wird bezogen.


Juli

Langsam und mit lieber Unterstützung aus der Bloggerwelt fasse ich Fuß in der "DIY-Szene" und bin darüber selbst am meisten erstaunt.
Unglaublich, wieviele liebe, nette, hilfsbereite und auch lustige *zwinker* Menschen sich hier tummeln....
Ich stelle fest, wie sehr ich es liebe, bei anderen zu kommentieren und auch Kommentar-Kommentare auf dem eigenen Blog abzugeben.


August

Ich merke, wieviel Spaß mir nicht nur das Handarbeiten, sondern auch das Schreiben darüber macht.
 Mir scheint, das Schreiben und ich, wir haben endlich einen Weg zueinander gefunden. ;-)
Außerdem genieße ich den Austausch mit Gleichgesinnten und freue mich wie Bolle über alle Kommentare.


September

Verschiedene Handarbeitsviren befallen mich und werden von mir fleißig weiterverbreitet.
Ich durfte zum ersten Mal probenähen - aufregend! :-)
Außerdem startet meine Machtzentralen-Linksammlung - mein zweites Baby, nach dem Blog selbst.
Die Besucherzahlen werden fünfstellig - unglaublich, damit hätte ich nie gerechnet!



Oktober

Mit 22 Posts der bisher kreativste Monat auf meinem Blog.
Der Stoffmarktbesuch ruiniert mich finanziell - ihr kennt das ja... ;-)

November  
  
Meine erste Blogverlosung findet statt und ich freue mich sehr über die vielen Teilnehmer.
Dieser Monat bringt mir außerdem meine erste Postkarte  und mein erstes Paket aus der Bloggerwelt.


Ich habe nach nur 5 Monaten in der Bloggerwelt außerdem das große Glück einige liebgewonnenen Bloggerinnen leibhaftig kennenzulernen.



Dezember

Die Advents- und Weihnachtszeit und auch die Zeit des Rückblickes und des Ausblickes auf das neue Jahr bekommen durch das Bloggen eine ganz neue Bedeutung.
Und dann bekomme ich auch noch Geburtstagsgeschenke und Glückwünsche aus der großen Bloggerwelt, die plötzlich klein und persönlich wird.


Einfach wunderbar! ♥
Außerdem zieht endlich meine Overlock von W6 bei mir ein!

Zu Weihnachten gibt es dann schon wieder wundervolle Post für mich, die ich natürlich hier auch zeigen möchte.


 Vielen, vielen Dank, ihr Lieben, was für eine unglaubliche Freude war doch jeder Gang zum Briefkasten...
♥♥♥
Die freien Tage nach Weihnachten verbringe ich in meinem Nähzimmer uuuuund endlich wieder am PC.  ;-)

Gegen Ende des Jahres gibt es dann nicht nur hier den Rückblick über meinen Blog, sondern auch noch einen DIY-Rückblick über meine "Werke" *hust* ... nee, lieber über meine DIY-Projekte,
Werke klingt so professionell und ich bin ja schließlich bekennende Pfuscherin,
zumindest, wenn es für mich ist. ;-)

Für mich als Statistik-Fetischistin gehört natürlich auch noch eine kleine abschließende Statistik dazu.
Achtung, ich haue euch jetzt Zahlen um die Ohren!!
Also Augen zu, wer das jetzt nicht wissen will. *lach*

Ich habe in rund 6 Monaten 116 Posts verfasst,
auf meinem Blog sind rund 4100 absolut berauschende Kommentare gelandet (allerdings knapp die Hälfte davon von mir selbst - ich muss ja immer das letzte Wort haben!),
gut 45.000 Seitenbesuche kann ich verbuchen,
93 Verlinkungen bereichern meine Machtzentrale,
ich bin sehr stolz über die 90 lieben Menschen, die mir via GFC folgen
und die 81, die es über bloglovin tun.
Außerdem habe ich unzählige Fotos gemacht, sie bearbeitet und für den Blog "hübsch" gemacht.
Seit ich blogge, habe ich (die noch nie zuvor gewonnen hat!) sagenhafte FÜNFMAL etwas gewonnen!!!
Mein meistbesuchter Beitrag ist übrigens Kuniberts Hilferuf, der ja GsD erhört wurde... ;-)

So sieht nun mein erstes Jahr als Bloggerin aus, wobei ich ja nur die Hälfte davon "echt" gebloggt habe.

Vielen Dank für euer Interesse, still oder öffentlich, 
für eure Rückmeldungen, Mails und Kommentare, 
eure eigenen inspirierenden Beiträge 
und für die unglaubliche Zuneigung, die mir in diesem halben Jahr zuteil wurde.
DANKE!
 ohne EUCH ... wäre ICH nicht hier! :-)

 Womöglich fühlt sich ja der eine oder andere "stille" Leser inspiriert und traut sich auch an einen eigenen Blog?!

Ich würde mich freuen!

Eure


 


Freitag, 27. Dezember 2013

Best of DIY 2013

Gerade habe ich bei Evelyn/Merline ihre tollsten Projekte des Jahres entdeckt, die bei Caro von Draußen nur Kännchen gesammelt werden.

Wunderbare Idee und außerdem für mich als Fan von Rückblicken zudem unwiderstehlich.

Daher habe ich mich natürlich sofort darangesetzt meine schönsten DIY-Projekte des Jahres zu sammeln, zu einer Collage zusammenzufügen und hier vorbeizuschicken.


Da ich mich leider absolut nicht entscheiden konnte, musste eine zweite Collage her. *hust*


Vielleicht sollte ich noch eine dritte....?

 *lach*
Nein, keine Angst, aber es ist schon erstaunlich wie viele Dinge ich dann doch schon gemacht habe, wenn ich so drüber nachdenke.
Vor allem, wenn ich mir bewusst mache, dass ich vor 2012 noch NIE Handarbeiten gemacht habe, ganz gleich welche, und jetzt gar nicht mehr ohne kann.

Schon komisch...
Aber irgendwie auch ein Riesengrund zur Freude und daher schaue ich mit meinen gesammelten Werken auch noch schnell beim Freutag vorbei. :-)

Und was hat sich bei euch 2013 so angesammelt?
Zeigt mal her! :-)

Ganz, ganz liebe Grüße zum Jahresende

von eurer


Donnerstag, 26. Dezember 2013

Verwandtenbesuch für Kunibert


Einen wunderbaren zweiten Weihnachtsfeiertag 
wünsche ich euch allen! ♥

Ich hätte es tatsächlich zum letzten Rumstag in diesem Jahr geschafft - wenn ... ja, wenn meiner heutiger Beitrag für mich gewesen wäre... 

Ist er aber nicht, und so findet Rums - schon zum dritten Mal in Folge - leider ohne mich statt (aber 2014 kommt ja bald... *psst*).

Letzten Monat hatte ich euch den guten Kunibert vorgestellt, der dank euer tatkräftigen Unterstützung endlich einen Namen bekommen hat und damit sehr, sehr glücklich ist. :-)

Das große Interesse an ihm und seiner Geschichte hat allerdings auch seine Verwandtschaft hellhörig gemacht und so bekamen wir kurz vor Weihnachten überraschend Besuch.

Kuniberts Vetter war auf der Durchreise und beehrte uns mit seiner Anwesenheit.
Darf ich vorstellen?

Eure Durchlaucht Adalbert Baron SagtNix von der Sternenliebe  *knicks*

 

Boah, ich sag's euch, ganz schön anstrengend der kleine Mann, so richtig "adlig" eben und mit lauter Sonderwünschen...
"Bitte schönen Sternenstoff (der Name!!) für die Mütze. Die Nase nicht so klein wie beim Cousin, dafür aber bitte einen längeren Bart (man ist ja schließlich der Ältere!!) und zum Füllen bitte keinen Langkornreis, sondern die schönen dicken Milchreiskörner..."
*ächz*

Auch Kunibert hatte leichte Verständigungsschwierigkeiten, er und Adalbert sprachen nicht immer die gleiche Spache... ;-)

Ganz schön peinlich, wenn die "Alten" dem Jugendwahn verfallen... *g*

Aber letztendlich waren wir alle zufrieden und überglücklich bezog der gute Adalbert an Heilig Abend sein neues Domizil bei meiner Mama, die schon Kunibert ihr Herz geschenkt hatte und Adalbert sicherlich ein Zuhause schenken wird, in dem es ihm an nichts fehlen wird... :-)

Kunibert war natürlich sehr glücklich, Besuch bekommen zu haben ... aber ich glaube, er war auch sehr froh,  wieder  der alleinige "Wichtel" im Hause zu sein. *zwinker*

Ich wünsche euch allen noch ein schönes Restjahr und 
schicke Adalbert 
 

noch schnell zu Gesines Weihnachtszauber und Inas Sternenliebe.

Allerliebste Weihnachtsgrüße
von eurer


P.S. Ich habe mich übrigens wie verrückt über all' die lieben Weihnachtsgrüße und die sagenhafte Post gefreut, die mich in diesen Tagen erreicht hat. Ihr seid der Wahnsinn, alle miteinander und ich bin soooooo froh, dass ich euch alle kennengelernt habe und ihr mich gerne besuchen kommt! :-)))


Dienstag, 24. Dezember 2013

Frohe Weihnachten 2013


Ich wünsche euch allen
 ein glückliches und gesegnetes Weihnachtsfest.


Habt eine schöne Zeit mit euren Lieben
und genießt die Feiertage!

wünschen euch auch Sookie und Emily auf Kugelfang

Nach dem Fest werde auch ich - hoffentlich voller Tatendrang und nicht "rundgefuttert"  - wieder am Start sein. ;-)

Allerliebste Weihnachtsgrüße
schickt euch 
eure


Sonntag, 22. Dezember 2013

kurzer Blog-Pausen-Einwurf

Ihr Lieben,

die Blogpause (ja, ich halte sie tatsächlich durch, wenn auch manchmal nur mit Mühe und Not - was macht ihr aber auch für tolle Sachen??) hat uns Weihnachten wirklich gerettet.

Ich habe - fast - alle Geschenke besorgt, aber sie müssen natürlich noch ordnungsgemäß beschriftet und verpackt werden und es ist noch eine Menge Kleinkram zu erledigen.

Einige selbstgemachte Geschenke fehlen auch noch, aber ich hoffe bis morgen wirklich mit allem fertig zu sein.

An dieser Stelle möchte ich mich auch für die vielen lieben Kommentare zu meiner Blogpause bedanken.
Auch wenn ich nicht geantwortet habe, habe ich doch jeden einzelnen gelesen und sie haben mich alle sehr berührt... 
Danke! ♥

Den Grund für meine heutige Pausen-Unterbrechung möchte ich euch aber nicht vorenthalten:

heute - vor genau einem halben Jahr - habe ich hier auf meinem kleinen Blog den ersten Blogpost veröffentlicht und damit eine Tür zu einer neuen, wunderbaren Welt geöffnet, die mein Leben enorm bereichert hat... *schluck*
Ich bin gerade ein wenig gerührt, weil die vielen Momente der Freude seither im Geiste an mir vorüberziehen...
Hach, wie schön war und ist die Blogger-Welt!

Und der Grund dafür seid ihr!
Vielen lieben Dank für die herzliche Aufnahme in der bunten Blogger-Community, danke für eure Anteilnahme an allem, was ich hier so von mir gebe und was ich fabriziere - ihr seid mir jeden Tag aufs Neue ein Ansporn und der Grund für viele glückliche Momente!

♥ DANKESCHÖN! ♥


In der Zwischenzeit haben mich weitere Freugründe erreicht, die ich euch - natürlich - nicht vorenthalten möchte...

Zunächst einmal ... habe ich ... gewonnen! :-))))

Schon in Vorbereitung meiner Blog-Pause erreichte mich die Nachricht von Jacqueline, dass ich bei ihr den dritten Platz in ihrer wundervollen Verlosung gemacht hatte und nachdem Platz Eins und Zwei gewählt hatten, habe ich mich für die von ihr genähte Tasche entschieden - wie hätte ich auch was anderes wählen können, mal ehrlich?
Nach Weihnachten (schließlich bin nicht nur ich im Stress *lach*) wird sie mir zweifelsohne ein wunderschönes Einzelstück anfertigen, das ich dann mit Stolz in die Welt hineintragen werde. :-)
Vielen Dank, liebe Jacqueline! ♥

So, damit aber nicht genug, erreicht mich eine Woche später - mittlerweile mitten in der Blog-Pause - die Nachricht, dass ich, schon wieder (jaaaaaaaaa, ist das noch zu fassen!???), gewonnen habe.
Kati hat mit einer wunderbaren Verlosung ein ganzes Jahr Bloggen gefeiert und ich habe den ersten Platz belegt! Hach! Das ist sooo toll!
Ich durfte aussuchen und habe mich - wen wundert es an dieser Stelle? - für die von ihr genähte Joker-Tasche entschieden, die auch mittlerweile schon hier eingetroffen ist und mich zu einigen Weihnachtseinkäufen (ein wahres Platzwunder!) begleitet hat. Vielen Dank, liebe Kati! ♥


Wunderschön, oder?

In der Zwischenzeit hat mich auch noch eine von Gesines selbstgemachten wunderbaren Strohstern-Weihnachtskarten erreicht und schmückt schon meinen "Blogger-Altar"  in der Küche, wo ich sie immer schön im Blick habe.
Eine weitere Karte von der lieben Jacqueline (hihi, ich freu' mich!) hat mit mit einem entzückenden kleinen Charms-Taschen-Anhänger bereits die Vorfreude auf meine Gewinnertasche geweckt!

Und nun fliege ich weiter in meine eigene kleine Weihnachtswerkstatt und werde dort hoffentlich die allerletzten Geschenke anfertigen können!

Einen wunderbaren vierten Advent wünscht euch
eure

Dienstag, 10. Dezember 2013

- Kreative Pause -






Ja, ihr Lieben, auch ich muss mich kurzzeitig, 
d. h. bis Weihnachten,
von euch und der Bloggerei verabschieden.

So gerne ich hier bin und so sehr ich euch und eure tollen Sachen, eure wunderbaren Posts und lieben Kommentare vermissen werde, ich muss mir eine Zwangs-Auszeit nehmen, sonst sitzen meine Lieben mit leeren Händen unter dem Bäumchen ...

Allen anderen, die besser organisiert sind, als ich es bin (sagenhafte 0,0 Geschenke derzeit!!!), wünsche ich noch viel Spaß beim Bloggen, in der zauberhaften Vorweihnachts-Bloggerwelt! ♥


Eine fabelhafte Adventszeit wünscht euch 
eure



Samstag, 7. Dezember 2013

♥ Danke, danke, danke ♥

Meine Güte, ich weiß immer noch nicht, was ich sagen soll...

Ihr habt mich alle wirklich sprachlos gemacht!
(Kommt ja sonst eher selten vor...)

Vielen lieben, allerliebsten Dank für die gestrigen Glückwünsche zu meinem Geburtstag und die wunderbaren Worte, die ihr für mich gefunden habt - ich fühle mich dadurch unglaublich bereichert! *drückallezusammen*

Normalerweise hättet ihr davon gar nichts erfahren, da ich solche "ich habe Geburtstag - gratuliert mir gefälligst"-Aktionen gar nicht mag....*psst*

ABER, nachdem ich so wundervolle Post bekommen habe, mein neues Maschinchen bei mir einziehen durfte und DAS ALLES an einem Freutag, da konnte ich einfach nicht anders, ich musste darüber schreiben, sonst wäre ich echt geplatzt!
Ich hoffe also auf euer Verständnis und ihr verzeiht mir diesen Anfall von "Selbstbeweihräucherung"... *hust*

Kommt nicht wieder vor, versprochen! ;-)

Nachtragen muss ich auch noch die Ankunft meines Gewinn-Stiefelchens von Sabine, die am 5. Dezember trotz Xaver-Warnung Wind und Wetter getrotzt hat, um mein Stiefelchen so rechtzeitig auf die Reise zu schicken, dass es zum Burzeltag eintrifft.
Liebe Sabine, es hätte tatsächlich funktioniert, hätte ich nicht in genau dem Moment, als der Postbote bei mir klingelte, unter der Dusche gestanden... AAAARGGGGHHHHH!
Ich hätte ehrlich fast geheult, als ich die die Benachrichtigungskarte fand! *schluchz*
ABER heute morgen bin ich sofort zur Postfiliale und kann dir und allen anderen nun stolz und überglücklich mitteilen: es ist angekommen!!


Und nicht nur das Stiefelchen... was war da alles noch Wunderbares in dem Päckchen:
ein Adventskalender für mich (die liebe Sabine wusste, dass ich keinen habe), das Licht, das mir die dunklen Tage erleuchten soll, der Schoki-Nikolaus, der tolle Paillettenstern, den ich schon so bewundert habe, das Transparentpapier-Dingsbums für Teelichtgläser und eine Menge wunderbarer Karten *auchhabenwillsowas*!
Dazu noch herzerwärmende Worte... *schluck*

Ist das nicht wunderschön und allerliebst und überhaupt einfach alles! Hach!!!
Danke, liebe Sabine für die tolle Verlosung und für das glückliche Händchen, das mich aus dem Lostopf gefischt hat! :-)
Und danke auch für all die Unterstützung, die ich von Anfang an hier von dir bekommen habe, du hast mir wahrlich den Weg geebnet - ohne dich wäre ich immer noch noreply-Bloggerin und hätte keine Ahnung davon... *g*

Eins muss ich euch jetzt allerdings AUCH noch zeigen...
Dieses Täschlein hat meine Mama für mich entdeckt und beschlossen, dass ich auch, wenn ich selbst jetzt Taschen nähen kann, trotzdem auch mal eine Kauftasche tragen darf!
Ist das nicht ein Knaller-Teil?? 

Ich musste sie gestern schon schwer gegen die Zugriffe vom Tochterkind verteidigen, die der Meinung war, meine Mama müsste sich vertan haben, weil sowas "Cooles" unmöglich für mich sein könne... *g*

Die Ovi wird übrigens leider auf ihren Einsatz warten müssen, da mein Wochenende so vollgepackt ist, dass ich keinerlei Zeit oder gar Muße habe, um mich dem Schätzchen ordnungsgemäß zu widmen... Leider! *heul*
ABER gestreichelt habe ich sie schon, das Video dazu gesehen und begonnen die Bedienungsanleitung *g* zu lesen!

Bevor ich mich nun ins Wochenende verabschiede (heute Abend kommt nochmal Besuch, morgen geht das Krippenspiel weiter und ich muss noch (dringenst!!) Finanzamtskram machen), möchte ich euch noch zeigen, was mein Sohn gestern für eine leckere Vorspeise gemacht hat (da blieb nix übrig...)



Ich wünsche euch noch einen schönen Samstag und morgen einen wunderbaren zweiten Advent
eure überaus glückliche


edit: Nachtrag (ich bin so schusselig und vergesslich) 15.50 Uhr:
Ich wollte euch doch noch zeigen, was meine Mama mir in (wirklich!) stundenlanger Kleinarbeit noch gezaubert hat.

Ist das nicht wundervoll??
Das gute Stück ist in Handarbeit aus Materialien entstanden (bis auf die Schleifen), die Mutter Natur uns geschenkt hat!
Es steht nun in luftiger Höhe (da dort katzensicher) auf unserem Barschrank (der heißt nur so!) und zieht alle Blicke auf sich, wenn man ins Wohnzimmer kommt! :-)

♥ DANKE, Mamilein! ♥


Freitag, 6. Dezember 2013

Nikoläusinnen-Freutag! ;-)

Jawoll, jetzt kann ich es ja endlich zugeben, ich bin eine waschechte Nikoläusin und deshalb ist das heute auch MEIN Freutag!

Meiner, meiner, meiner! *sing* 
ein Wunder, dass ich noch nicht geplatzt bin - vor lauter Freude... ;-)

Aber es nicht nur Freutag, weil heute mein Geburtstag ist ...
NEIN, ich freue mich, weil ich als Bloggerin so sensationell fantastische Menschen kennengelernt habe.
Menschen, die ich zumeist noch gar nicht persönlich kennengelernt habe, die ich erst seit kurzer Zeit via Internet kenne und die doch heute an mich gedacht haben... an mich, die "kleine" Sabine!
Ich kann das immer noch nicht glauben und ich bin so gerührt, dass ich Pipi in den Augen habe... DAAAANKE, ihr seid sooo toll. 
Mehr dazu weiter unten... Hach!!


Meine 40+ bekommen also noch ein Jahr draufgepackt (wobei ich ja noch nichtmal weiß, wo die 40 herkommen, geschweige denn der ganze Rest... *g*)!

Natürlich wird heute gefeiert - aber nur im kleinen Rahmen - so kurz vor Weihnachten hat ständig irgendwer Weihnachtsfeiern und so ist es schwierig alle unter einen Hut zu bringen und ich habe mich daher für diese Variante entschieden! :-)

Da meine Kinder mittlerweile schon größer sind, bekomme ich nun auch ZUERST gratuliert, bevor der Nikolausteller "gestürmt" wird.

Traditionsgemäß werden abends die leeren Teller rausgestellt, in denen nix außer dem Wunschzettel liegt und morgens ist dann der Wunschzettel weg und der Teller gefüllt! :-)

Ganz früher bekam der "Nikolaus" auch immer noch einen kleinen Teller mit Plätzchen und ein Glas Milch für unterwegs, mittlerweile (nach einem kritischen Seitenblick meines Nachwuchses auf meinereiner) muss er ohne Verpflegung auskommen... *schnüff*
Wobei meine Tochter mich gestern dann doch gefragt hat: "sollen wir dem Nikolaus heute Nacht ein Glas Milch rausstellen?"
Mein Sohn darauf ganz trocken, nach einem Blick auf die Tasse in meiner Hand: "besser einen Cappuccino..."
Tja, "GOTCHA" kann ich da nur sagen... *lach*

Der Verlust der nächtlichen Mampfration wird aber mehr als wettgemacht durch die Nachricht, die ich gestern von der allerliebsten Sabine/Streuterklamotte beim nächtlichen Geisterstunden-Rums bekommen habe... ICH habe gewonnen!
Den wunderhübschen, original Streuterklamotte-Nikolaus-Stiefel aus ihren tollen Nikolausverlosung - also ehrlich, wenn das mal nicht passend ist! *freuhüpf*

Danke, liebe Sabine - ich freue mich riesig, nun ein echtes Streuter-Fuchs-Stiefelchen mein eigen nennen zu dürfen, wenn es denn ankommt. Hach, ich sag's gerne nochmal, manchmal kann das Leben auch schön sein...

Und heute darf ich dann auch endlich - hochoffiziell - meine "Kleine" von W6 in Empfang nehmen!
Ein Kooperationsgeschenk von meiner herzallerliebsten Lebensgefahr und meinen allerliebsten, allerbesten Eltern. ♥♥

Ja, ihr Lieben, ab heute bin ich Mitglied im Ovi-Club! :-))))

Außerdem bekomme ich NOCH ein tolles Geschenk: 
damit ich heute mal was von meinem Geburtstag habe (alle kennen das Problem.... eigener Geburtstag und Gäste), haben mein Sohnemann und meine Mama sich verbündet und fürs Essen gesorgt - ich muss nix machen, außer den Tisch decken!

Ist das nicht toll?
Wer meine Begeisterung fürs Kochen kennt, weiß jetzt WIE sehr ich mich darüber freue! *hüpf*
Hihi!

Kuchen wird selbstverständlich gebacken - das ist mir ja immer wieder ein Fest (auch wenn ich seit einer Salmonelleninfektion vor 8 Jahren NIE WIEDER den Finger in rohen Teig gesteckt habe....nicht lustig - ich sag's euch!!!)!

Und hier kommt nun die versprochene Geschichte zu meiner Überraschungspost:

Gestern Abend habe ich in meinem Briefkasten zwei wundervoll verpackte Päckchen gefunden und ein fragender Blick (normalerweise bekomme ich zwar Karten, aber keine Päckchen zum Geburtstag!!) hat mir die Absender enthüllt und ich musste direkt den dicken Kloß in meinem Hals runterschlucken.
Mein allerliebstes Herzblatt Katharina und mein zauberhaftes Elfenohr Gesine haben an mich gedacht und mir ein Überraschungspäkle geschickt.

Ich habe dann echt lange mit mir gehadert... soll ich das... darf ich das schon aufmachen?

Wenn ich es  nicht aufmache, kann ich euch keine Fotos zeigen und das hätte ich dann doch schon so gerne... Andererseits ist es aber bestimmt ein Geburtstagsgeschenk und das darf man auf keinen Fall vorher aufmachen....

Ich habe mich dann schweren Herzens entschieden zu warten (jaaa, echt!!) und um Mitternacht (jaaa, schon wieder!!) habe ich dann ausgepackt!

Oh, Mann war ich fertig....
Katharina ... Gesine ... ihr seid ja verrückt!!!
Was für wundervolle Geschenke und soooo liebe Worte - ich danke euch von ganzem Herzen!! ♥


In Katharinas Päckchen waren eine Karte in silbernem Umschlag und ein kleines Päckchen.
Schon beim Öffnen blitzte der wundervolle Herzchenstoff heraus, den ich am Dienstag bei ihrem Täschchen bewundert hatte.

Sie hatte mir ein Täschlein daraus genäht und darin war auch noch etwas - nämlich ein Original Greenfietsen-Sommerarmbändchen im stylischen Chevronlook mit Peace-Anhänger!
Yeah!!

Und die Karte.... ♥
Ohne Worte - beim nächsten Anfall von Ungeduld werde ich an dich denken, Katharina! :-)



Und diese wundervollen Dinge hatte Gesine für mich eingepackt!

Ein Original Allie and me design-Herzens-Mug Rug  - jede Tasse Tee wird mich von nun an an dich erinnern.... ♥

Dazu lecker Tee, Nervennahrungs-Schoki und ein Buch mit selbstgenähter Glückspilz-Hülle!
Kann ich für die Wendeöffnungen bei dir in die Lehre gehen, Gesine?
Ich habe sie NICHT gefunden, der Wahnsinn....
Zählt das für die 22 von 222 als Blogbuch?? *g*

Und ein Ständchen hat sie mir auch noch gesungen - hach! ♥




Damit nicht genug, habe ich gerade beim PC-Hochfahren eine ganz liebe Geburtstagsmail von meiner Sissy, Strickerella Sabine, gefunden, worüber ich mich ganz besonders freue - danke Sabine, ich weiß, du hast derzeit wirklich andere Dinge im Kopf! *drückdichlieb*

Ich kann euch allen gar nicht sagen, wie wunderbar es ist, derartig "bedacht" zu werden - wahrlich ein Geschenk!!

Last but not least darf ich nun endlich enthüllen, was ich letztes Wochenende getrieben habe...

Ich durfte einen weiteren Punkt von meiner 22 in 222 Tagen-Liste abhaken, nämlich das Real-Life-Bloggerinnen-Treffen! Hurra!

5, in Worten FÜNF!!, liebe Bloggerinnen auf einmal durfte ich kennenlernen und es war wie... wie heimkommen! Echt jetzt - sowas Tolles!


Liebe Anja, Jacqueline, Janine, Martina und Schlottchen - es war ein wunderbares Treffen und ich bin froh, euch ENDLICH in echt getroffen zu haben! ;-)

Das SCHREIT nach einer Wiederholung!!! *lach*

So, und nun muss ich weiter vorbereiten und Tisch decken und mich freuen, und mich fassen und mich wieder freuen und überhaupt und bringe daher meine Freude nur noch kurz (okay, der Post ist schon gaaaanz schön lang!) bei Martina und ihrem Freutag vorbei, bevor ich mich den Rest des Tages entschuldigen muss.

Hab' euch liep, aber sowas von LIEEEEP :-)

Eure (echt fassungslose)

P.S. Außerdem bin ich froh und dankbar, dass "Xaver" bisher realtiv glimpflich verlaufen ist und es euch da draußen (relativ) gut geht - das soll bitte auch so bleiben!

Nun wünsche ich euch noch einen wunderbaren Nikolaustag - mit oder ohne Kinder - und verschwinde endlich... ;-)

P.P.S. Gaaaaanz wichtig: ab heute beginnt die Aktionswoche zugunsten von Ben und Julian!
Wer noch Geschenke sucht, oder überlegt, wem er einen Teil seines Weihnachtsgeldes spenden möchte (Weihnachten ist ja traditionell Spendenzeit), der kann gerne hier mitsteigern.


Danke an alle, die sich beteiligen - egal in welcher Form auch immer!

edit: 8.30 Uhr: gerade haben mir meine allerliebsten, total verrückten Arbeitskollegen ein telefonisches Ständchen gebracht - verbunden mit der Frage, ob ich denn gerade an der OVI säße.... Nein, ihr Lieben, ich sitze im Pyjama am PC! *lach*

Donnerstag, 5. Dezember 2013

Rums adventlich


Nachdem am Dienstag unser Adventskranz auf der Tagesordnung stand, ist heute mein Türkranz dran.

Deko im Hause Contadina ist sowieso immer nur für mich (Ausnahme: der schon erwähnte Adventskranz, den wollen alle ... okay ... FAST alle - die "Noch-Ein-Staubfänger"-Fraktion lasse ich mal unter den Tisch fallen ... *plums* - haben) und daher rumse ich heute auch mit MEINEM Türkranz! :-)

Auch dieser ist - wie schon das kleine Kränzchen - gestrickt.

Geht ganz einfach, dauert nur lange! *g*



Also, so geht's:
(die Anleitung habe ICH natürlich NICHT erfunden, aber mir aus diversen Internet-Anleitungen und Zeitschriften zusammengefummelt, da ich nicht im Schlauch mit Nadelspiel stricken wollte und auch keinerlei Lust hatte, das Fransengarn zusammenzustricken oder zu -häkeln...).

Ihr braucht dazu Fransengarn, z.B. Brazilia oder etwas Ähnliches, 5er Stricknadeln (ich nehme immer Rundnadeln, damit mir nichts von den Nadeln rutscht, wenn ich das Strickstück mal hinlege) und einen Stroh- oder Styroporrohling in Wunschgröße (meiner hat 35 cm Durchmesser).

Wieviele Maschen ihr anschlagen müsst, entscheidet die Dicke des Kranzes (bei meinem Kranz sind es 22 cm). Soviele Maschen anschlagen, dass es locker einmal um den Kranz passt.
Danach einfach soviele Reihen glatt rechts stricken, bis das so enstandene Stück locker einmal außenrum rund um den Kranz passt ( ca. 120 cm in meinem Fall).

Die beiden Enden zu einem Ring zusammennähen, um die Außenseite des Kranzes legen und auf der Rückseite ebenfalls zusammennähen (dazu habe ich das Strickstück mit Maschenmarkierern provisorisch zusammengehalten, damit nix verrutscht und dann die zu schließende Stelle nach hinten gedreht).

Fertig! 

Falls jetzt jemand nicht durchgestiegen ist (ich denke nie an WiP-Fotos), könnt ihr euch gerne mit Fragen an mich wenden, ich versuche es dann nochmal genauer zu erklären. ;-)

Dekoriert wurde mit einer goldenen Glitzerkette, mit meinen kleinen Strickwichteln (NICHT selbstgemacht), einem Dekoherz (Geschenk von meiner Mama) und genähten Sternen (da war ich faul ... einfach links auf links zusammengenäht, durch ein kleines Loch mit Füllwatte befüllt, drüber genäht und mit der Zackenschere die Nahtzugabe "verschönert").


Der rote Stern ist übrigens ein Wendestern (eine Seite rot, eine Seite weiß).

So, ihr Lieben, das war's für heute - meinen Strickkranz bringe ich nun noch zu Muddi zum Rumsen, zu Gesine zum Weihnachtszaubern, zu Ina von wegen Sternenliebe und auch noch zu Crealopee Christmas, das muss für heute reichen!
Hach, nein, es ist ja ein Kranz und der muss ja noch zu Katja und ihrer Weihnachtskranzsammlung!


Und dann, ja DANN  gehe ich ins Bett, damit ich morgen (also am Freitag!!) schön ausgeschlafen bin, denn morgen ... morgen ist NIKOLAUSTAG!  *hihi*


Schlaft schön, alle miteinander
eure




Dienstag, 3. Dezember 2013

Creadienstag adventlich

Was lange währt, wird endlich gut, oder so ähnlich...

Jedenfalls haben endlich auch wir unseren Adventskranz. :-)

Wie immer habe ich den Rohling frisch gekauft, wie immer mit zuvor gekauften Kerzen bestückt und wie immer mit der seit über 20 Jahren gleichen Deko geschmückt!

DAS ist nicht langweilig, DAS nennt sich Familientradition und DIE wird in diesem Fall gepflegt  ... und zwar von MIR! ;-)

Die Sternenkette, die Schleife und der Sternennikolaus mit Brille gehören für uns zur Adventszeit wie der Osterhase zum Osterfest!


Man kann deutlich erkennen, dass beim Stern in der Mitte so langsam der Lack "ab" ist, aber er gehört nunmal zur Familie und wird eben nicht - so mir nichts, dir nichts - durch irgendein neues glänzendes Exemplar ersetzt. 
Er hat Charakter und deshalb schätze ich ihn auch sehr! :-)



Auch unser Weihnachtsengel kam aus der Pampers-K... ähm... aus der Weihnachts-Kiste hervor und bezog wieder seinen Posten auf unserer Lautsprecherbox (dort sitzt sonst auch gerne Emily - ich bin also gespannt, wann er das erste Mal fliegen lernt...).

Im Vordergrund sieht man übrigens einen weiteren kleinen Kranz, der allerdings nicht aus Tannengrün besteht, sondern aus Wolle und den ich gestrickt habe, ja, GESTRICKT! :-)
Hier ist er nochmal - allerdings bevor ich ihn von der Kette befreit habe, die unsere Traditionsadventskranzkette ist und die nochmal auf dem oberen Foto zu sehen ist. 
Eigentlich gefällt mir der kleine Kranz so besser, also oben auf dem Schrank mit dem dicken Wichtel in der Mitte, aber ich habe leider nur die eine Sternenkette, also ...
Die kleinen Engelchen hat meine Mama mir letztes Jahr geschenkt. Die hat sie einfach mit ein wenig Heißkleber auf die zuvor ausgeschnittenen Filzsterne geklebt - ich mag sie! ♥

Meine Weihnachtsdeko startet jetzt beim Creadienstag, wandert weiter zu Gesines Weihnachtszauber und Inas Sternenliebe, schaut herein bei Katjas Adventskranzsammlung und bei Pamelopees Crealopee-Christmas-Sammlung und macht außerdem noch einen Abstecher zu Simones Revival Linkparty!
Puh, das sind schon einige Kilometer... ;-)



Eigentlich wollte ich mich ja diese Woche ganz gemütlich dem Weihnachtsnähen und der Weihnachtsdeko widmen, aber mir kann das das Schicksal einer Familie dazwischen und das hatte Vorrang, so dass bei mir zum ersten Advent noch nichts richtig fertig war.

Jetzt habe ich den ersten Schritt, sowohl was die Hilfe für Ben und Julian, als auch was meine Deko angeht, getan und nun sind meine Familie und ich - einigermaßen - froh!

Es ist zugegeben schwierig, in Weihnachsstimmung zu kommen, wenn eine andere Familie so leiden muss...

Daher wünsche ich mir und euch zur Zeit nur eines: Gesundheit für meine und eure Lieben!

Eure


Montag, 2. Dezember 2013

Wie kann das sein? Hilfe benötigt!!!

Manchmal sind es große Dinge, wie ein Erdbeben oder ein Tsunami, die unsere Aufmerksamkeit erregen und unsere Hilfsbereichtschaft wecken.

Aber manchmal sind es auch Einzelschicksale, die uns so verstören und so im Herzen berühren, dass wir gar nicht anders können, als helfen zu wollen.

Mir erging es so am Wochendende, als ich bei Schlottchen Müller und Klakline vom Schicksal von Ben und Julian erfuhr.

Ich saß sprachlos vor dem Rechner und konnte nicht glauben, was ich da lesen musste...

Wie kann das sein? 
Wie kann das sein, dass nachdem die kleine Schwester bereits an Krebs sterben musste, der kleine Bruder an der gleichen Krankheit erkrankt ist, nun auch auch das dritte Kind der Familie die gleiche furchtbare Diagnose bekommt??

Ich kopiere euch auch den Text mit der Geschichte der Familie, darin ist - leider - alles gesagt... 

Vor zwei Jahren wechselte der sehr talentierte Julian zu uns in die D-Jugend. Wir alle freuten uns, einen so tollen und wichtigen Spieler für uns gewonnen zu haben. Dazu gehört eine immer freundliche Familie Wittelbach, stets mit Oma und Opa als Fans im Anhang auf dem Fußballplatz.Wie wir damals erfuhren, hatte die Familie mit dem Verlust ihrer Tochter Emely, im Alter von 2 Jahren durch Krebs, bereits einen schweren Schicksalsschlag zu verkraften. Neben Julian war sehr oft der kleine Bruder Ben (4 Jahre) mit auf dem Sportplatz. Im September letzten Jahres erhielt leider auch Ben die Diagnose, an Krebs erkrankt zu sein. Ihm und seiner Familie stand eine sehr schwere Zeit bevor. Nach scheinbar überstandenem Krankheitsverlauf im Sommer dieses Jahres und einem damit für uns spürbaren Aufatmen in der ganzen Familie, musste er sich nach einem Rückschlag (Hirntumor) wieder in ärztliche Behandlung im Uniklinikum Düsseldorf begeben.

Quelle: www.fortuna-dilkrath.de

Und nun auch noch Julian, der uns schon, wie ein kurzfristig erwachsen Gewordener, bei einer der letzten Trainingseinheiten auf dem Sportplatz sagte: „Ich habe jetzt auch Krebs.“

Wir alle sind tief getroffen und wollen der Familie helfen, falls dies für die Familie überhaupt möglich ist. Der Vater Jem hat in Elmpt (Tankstelle Kurve) eine kleine Autowerkstatt und musste diese jetzt schließen, denn er und seine Frau Bärbel müssen und wollen bei ihren Kindern sein. Die finanziellen Mittel der Familie neigen sich dem Ende zu. Dies wäre für uns und alle, die die Familie kennen und mögen, zumindest eine kleine Chance, zu helfen und die begleitende Existenzangst der Familie zu mildern.

Wir haben aus diesem Grund ein Spendenkonto eingerichtet:




 Bitte spenden Sie ... jeder Euro zählt ..."



Auch auf Facebook gibt es eine Aktion, bei der man mitmachen kann

Quelle:HIlfe für Ben & Julian

"Wir möchten durch Spenden, Versteigerungsaktionswochen bei Facebook, Flohmarktwochen uvw. finanziell unterstützen, damit die Eltern bei Ihren beiden Kindern sein können und die kostbare Zeit sinnvoll genutzt werden kann ohne immer die auftretende Existenzangst im Nacken sitzen zu haben.
Pünktlich zu Nikolaus wird eine Aktionswoche bei Facebook statt finden bei der handgefertigte  ♥-lichkeiten zu ersteigern sind."


Völlig egal, ob ihr Geld spenden möchtet, oder Sachspenden anbietet - JEDE Hilfe zählt!

Schlottchen Müllers Tochter geht mit Julian zur Schule, es ist also kein anonymes Schicksal, die Familie ist bekannt - ich denke, es ist wichtig, das zu wissen und es zu sagen (gerade zur Weihnachtszeit kursieren im Internet wieder viel zu viele Fake-Hilfsanfragen!), DAS passiert der Familie tatsächlich!

Für Sachspenden könnte ihr euch an Schlottchen Müller direkt (schlottchen.mueller(ät)web.de) oder aber auch an Bea 
(nemada(ät)outlook.de) wenden!


Meine Bitte an euch:

Öffnet eure Herzen, ich weiß wie schwer es ist, so ein Schicksal an sich heranzulassen, aber wegsehen hat noch niemandem geholfen - nicht wirklich... 


♥ DANKE! ♥


eure





Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...