Samstag, 30. November 2013

Rückblick November 2013

Dieses Mal habe ich mich vorbereitet und meinen Rückblick schon im Laufe des Monats angefangen und immer wieder ergänzt, damit ich es bloß nicht wieder verpeile an  Schäfchens Rückblickschau teilzunehmen und daher ist mein

 pünktlich fertig.

Also los geht's:

  • Gelesen: Janet Evanovich - Traumprinzen und Wetterfrösche (anspruchslos und aberwitzig *g*)
  • Gesungen: im Westen nix Neues, es bleibt bei Auto und Kirche *lach*
  • Gehört: Bravo Hits 2013 (cooles Ding)
  • Gesehen: leider wieder kein Kino (alles nur 3D!), dafür viel TV und zum trillionsten Mal die Herr der Ringe-Trilogie in der extended edition! ♥
 
  • Gelacht: oft, aber es könnte noch öfter sein
  • Geärgert: dass mir beim Autofahren dauernd das Wasser über die Füße läuft (irgendwas ist wohl verstopft!)
  • Gekauft: ich wünschte, es wäre weniger gewesen *räusper*
  • Gefeiert: den 40. Geburtstag einer Freundin
  • Getrunken: "Hugo" auf ebendiesem Geburtstag
  • Gefühlt: Glück (der November ist schon rum und ich war noch nicht einmal deprimiert - hurra!)
  • Genervt: von meiner zunehmenden Altersweitsichtigkeit (wo war nochmal das Nadelöhr???)
  • Gewünscht: dass das Christkind mir eine Ovi bringt... *psst* Der Nikolaus hat sich allerdings offensichtlich technisch bei der NSA bedient und mitgehört, so dass das Christkind vermutlich arbeitslos wird... ;-)
  •  Gewundert: dass es allen ernstes Leute gibt, die der Meinung sind, es könnte jemanden stören, dass unsere Kinder St. Martin feiern.... *andenKopftipp*
  • Gestaunt: wo um Himmels Willen das Jahr 2013 hin ist... *schock*


So, das waren meine Erinnerungen an diesen Monat und die gehen jetzt zu Schäfchens Rückblick-Schau vom November.

Schaut doch auch einmal zurück - das ist spannend!

eure 



Freitag, 29. November 2013

Letzter Freutag vor der Adventszeit

Mein Freutag ist womöglich etwas ungewöhnlich, aber eigentlich auch nicht wirklich...

Ich habe nämlich endlich wieder einen Friseurtermin!
Gewöhnlich neige ich dazu, das aufzuschieben (weil teuer) und so gehe ich zumeist erst dann zum Friseur, wenn ich wieder eine "Hippie-Matte" spazieren trage. *g*
Der Contadina-"Mopp" - ein Klassiker ;-)

Jedenfalls werde ich mich nachher ausgiebig verwöhnen lassen und mit meinem Lieblingsfriseur ein Schwätzchen halten. Auch schön! :-)

Außerdem freue ich mich riesig, dass am Wochenende unser diesjähriges Krippenspiel startet.
Das macht jedes Jahr solch einen Spaß, das Stück mit den Kindern einzuüben und an Heilig Abend in einer proppenvollen Kirche zu sitzen und den Kindern bei der Aufführung zuzusehen.

Jedes Jahr wieder ein neuer Tränchen-Verdrück-Augenblick! ♥

Außerdem bin ich immer wieder unglaublich froh, wenn der November endlich vorbei ist und auch das ist ein Freugrund, denn morgen ist der letzte Tag in diesen grauen, trüben und traurigen Monat!

Weitere Gründe sich heute zu freuen, gibt es wie immer bei Martinas Freutag zu sehen und zu lesen und ich habe sogar noch ein wenig Zeit, um dort vorbeizuschauen!

Kann ich euch auch nur empfehlen!
Eure










Donnerstag, 28. November 2013

Und wieder ein Neon-Häkel-Rums

Letzte Woche hatte ich mir ja eine Zwangspause verordnet, aber diese Woche bin ich natürlich wieder mit am Start.

Allerdings - ich gestehe -mit einem alten Hut, vielmehr ... einer alten Mütze!

Meinem Lieblinks-Neon-Häkel-Bommel-Beanie vom letzten Winter - noch nie gezeigt, selbst gemacht und MEINS, MEINS, MEINS (okay, würde vermutlich auch sonst niemand anziehen...*g*).

Die Anleitung habe ich letztes Jahr in einem Brigitte-Extra-Heft entdeckt und mich sofort in die Kombination von Neonstreifen auf grauem Häkelgrund verliebt. 
Schockverliebt sozusagen!


Jacob war mal wieder so lieb Modell zu sitzen, aber so recht kommt das gute Stück auf seinem kleinen Dickschädel nicht zur Geltung, als muss wohl doch ein größerer Dickschädel her, damit ihr erkennen könnt, wie das Ding eigentlich sitzen soll... ;-)

Gehäkelt wird in Runden mit halben Stäbchen, die Neonstreifen werden als Kettmaschen gehäkelt und in der nächsten Runde wird dann statt in die bunte Kettmasche in die graue Masche der Vorrunde eingestochen - so entsteht der plastische Effekt!
Gehäkelt habe ich die Neonstreifen mit Bravo-Big-Wolle und kombiniert mit grauer Wolle (ich glaube, das war Boston-Wolle, will mich aber nicht festlegen...).
Laut Anleitung wird mit einer 7er Häkelnadel gehäkelt, ich erinnere mich allerdings nicht mehr daran, ob ich die auch tatsächlich genommen habe... 
Das Gedächtnis... ihr wisst schon! *hüstel*

Den leicht zerrupften Bommel bitte nicht so genau betrachten...

Der war echt mal richtig schön groß und rund, bis... ja, bis er von Emily "erbeutet" und "getötet" wurde.
Das sah aus wie nach einem Vogelmord - nur lagen statt Federn, neonfarbene Wollfetzen überall herum...
Hab' ICH mich gefreut!!! *grml*


Nun bringe ich mein Lieblingstück noch schnell zu RUMS und zur Häkel-Liebe und dann ab ins Heia-Bett!

Heute kann ich leider keine Geisterstundenrunde drehen, da ich die letzten Wochen auf der Arbeit quasi tot war und ich mir den Schlafentzug auf Dauer in meinem "zarten" Alter einfach nicht erlauben kann.*zwinker*

Auf alle Fälle wünsche ich uns allen einen wunderbaren Rums-Tag



Dienstag, 26. November 2013

Mama wünscht ... Kind macht!

So wie es sich für eine brave Tochter gehört! :-)

Meine Mama hat aber nicht für sich selbst gewünscht, nein, sie wollte eine Kosmetiktasche für eine Freundin haben und Schlüsselbänder für den kirchlichen Adventsbasar.

Wie könnte ich da "nein" sagen?

Kurz überlegt, kurze Rücksprache und es gab für die Freundin eine Vicky - ist einfach ein schöner Schnitt und schnell genäht!

Außen petrolfarben mit Sternen (sieht nur auf den Fotos nach mint aus...) und innen grau mit - richtig! - Sternen! *g*
Leider habe ich innen die Taschen vergessen (kommt davon, wenn man sich verpflichtet hat, das Tochterkind zu chauffieren, obwohl man eigentlich keine Zeit hat *hust*).

Naja, sieht auch ohne Innentaschen nett aus und ich hoffe, der Freundin gefällt das Täschlein auch so!
Sookie war wie immer SEHR interessiert! ;-)

Außerdem gab es noch 5 Schlüsselbänder.
Die Webbänder hat meine Mama aus meinem kleinen *räusper* Fundus selbst ausgesucht und ich habe mich aus... ja, richtig! ... Zeitmangel für die schlichte Variante entschieden.


Ich hätte sie gerne mal mit Häkelteilen kombiniert, aber da ich die noch nicht habe und die Zeit drängt, musste ich darauf leider verzichten.
Vielleicht kann ich ja noch welche nachliefern.


So, die kleine Vicky und die Schlüsselbänder sind mein Beitrag zum heutigen Creadienstag und da bringe ich sie jetzt auch hin.
Huch, vor lauter Beeilen ganz vergessen, dass die vielen, vielen Sterne hier natürlich auch unbedingt zu Inas Sternenliebe müssen... ;-)

Liebste Grüße
Eure


P.S. Ich hätte noch einen Hilferuf in eigener Sache...

Eine gute Freundin möchte sich gerne Socken häkeln. Soweit, so unspektakulär!
Es sollen allerdings Socken sein, die unten wie Hühnerfüße oder Dinokrallen aussehen und weder sie noch ich konnten eine Anleitung dazu finden, wie man das machen könnte.

Falls jemand also mal über so etwas gestolpert ist oder eine Ahnung hat, wie man so etwas machen könnte, immer her damit!!

Dankeschön schon mal vorweg! :-)

Freitag, 22. November 2013

Blogger-Freuden und Blogger-Freunde

Diese Woche hat mich mit Extremen überwältigt - einerseits war ich so erledigt wie noch nie seit Anbeginn meiner Bloggertage und andererseits habe ich mich auch gefreut wie noch nie.

Das "erledigt sein" haken wir jetzt auch sofort ab, schließlich ist Freutag und ich hatte mir die ganze Woche als Blog-Pause verordnet (wenn ich schon dauernd mit Viren zu tun habe, kann ich mich schließlich auch selbst kurieren *g*) und bin fast wieder ganz die Alte... *psst*

"Gefreut wie nie", darüber lasse ich mich am heutigen Freutag nur zu gerne aus.
In dieser Collage habe ich alle meine Freumomente eingefangen , da könnt ihr schon mal gucken und gleich erzähle ich euch noch was dazu!


Die Freude begann schon am Sonntag, als ich eine wunderbare Ansichtskarte aus Paris aus dem Briefkasten zog, die mir die allerliebste Betty (el cuartico del embeleso) von ihrem Ausflug dahin geschickt hatte.

Meine erste Post aus der Bloggerwelt!


Ich habe mich soooo gefreut - danke Betty!♥


Dann kam mein Gewinn von Eva (Cherrymklimbim) an und wurde begierig ausgepackt und bewundert - ich hatte natürlich fellige Unterstützung.... :-)


Sind das nicht wunderbare Sachen?
Die tollen Stoffe und das schöne Sternenwachstuch, die wunderbaren Webbänder, von denen ich tatsächlich noch nicht ein einziges daheim habe, die herrlichen Knöpfe und die schöne Karte! :-)


Ich habe mich schon gefreut wie bekloppt, als ich gewonnen hatte und konnte mich beim Auspacken gleich nochmal freuen! Hach!

Vielen lieben Dank, Eva! ♥


Völlig unererwarteter Weise bekam ich diese Woche NOCH ein Paket - ja, echt jetzt! - von dem ich keinerlei Ahnung hatte, das ich noch weniger erwartet hatte und über das ich mich doch riesig, wahnsinnig, gigantisch freue.

Die Benachrichtigungskarte lag am Dienstag im Briefkasten, als ich von der Arbeit heimkam, ich dachte, es wäre mein Gewinn von Eva (siehe oben) und habe mich geärgert, weil das Paket erst am Mittwoch ab 11 in unserer Filiale abholbar ist, ich da aber auf der Arbeit bin und wenn ich heimkomme, die Filiale zu ist. *aaarghhhh*
Gut, ich dann also gestern Morgen kurz nach 7 in die Filiale, mein Paket abholen, gucke auf den Absender und dachte, mich tritt ein Pferd! INA???!!!
Sofort überlegt, was schickt mir denn die Ina? *grübel*
Habe ich was verpasst, wo ich die letzten Tage kaum online war?

Okay, dachte ich, kannst ja auf der Arbeit gleich mal gucken und dann fiel es mir ein.... NEIN, das geht ja gar nicht, ich bin ja Bloggerin, ich muss DAS ja fotografieren UND dokumentieren!

Hilfe!!!
Das bedeutet mit anderen Worten, ich muss warten bis ABENDS???

Ich habe es dann geschafft (fragt nicht WIE!!), es erst abends zuhause, mit dem Fotoapparat bewaffnet, zu öffnen und jetzt sagt selbst ... ist das nicht der Knaller?

 Nach dem Enthüllen (Sterne, was sonst, auf der Verpackung und seht ihr was außen drauf steht? OPEN ME!!!! Das stand auch morgens schon drauf.... *röchel*), also nach den Enthüllen lag diese Karte obenauf - was habe ich mich da schon gefreut (so liebe Worte Ina, ich war zu Tränen gerührt, danke, danke, danke *knuddel*).

Darunter kam das hier zum Vorschein:


ein wunderbarer selbstgemachter Engel (kann man immer brauchen, wer weiß, wann man mal Schutz benötigt), neonfarbene♥ Schnürsenkel mit Sternen , gelbe Stofffarbe und bereits fix und fertige Applikationsvorlagen in neongelb für mich *jubel*, 
dazu noch lecker Plätzchen (dazu den tollen Rat von Ina, die im Dunkeln zu essen, damit die Kalorien mich nicht finden, hihi) 


und der wunderbare Stern, den ich bereits hier am Creadienstag bewundert habe und für den ich in hundert Jahren nicht die Geduld gehabt hätte - alleine das Ansehen lässt mich ganz ehrfürchtig werden, ob der vielen Arbeit!!
Auch wenn das Birthday auf der Karte durchgestrichen war, war das eindeutig ein vorgezogenes Geburtstagsgeschenk!
Liebe Ina, du bist wunderbar! *heul* DANKE!

Jetzt mal im Ernst, ist DAS ein Freutag?
Sind DAS nicht Freugründe, ich bin völlig aus dem Häuschen!


Das war aber noch nicht alles, dem aufmerksamen Beobachter wird nicht entgangen sein, dass oben in meiner Collage noch ein Bildchen übrig ist... Sookie sitzt da auf etwas... ;-)

Das IST noch nicht mein, aber es WIRD bald mein sein und es steht schon zuhause und ich kann es kaum noch erwarten... Hach!


Ihr Lieben, ich muss es euch sagen:
DAS LEBEN IST SCHÖN!!!   

Bloggen ist toll!!! 

UND ICH FREUE MICH UNENDLICH ÜBER ALLES...

♥♥♥ Daaaankööööö! ♥♥♥

Eure

die schnell rüber zum Freutag düst, um sich umzuschauen, was die Bloggerwelt denn noch (das wird dann aber kaum auszuhalten sein) an Freude zu bieten hat... ;-)





Sonntag, 17. November 2013

Und das sind die Gewinner...

Bis Freitag um Mitternacht war Zeit, in meinem Lostopf Platz zu nehmen und sage und schreibe  71 Plätze sind besetzt worden.

Ich freue mich riesig! :-)

Zur Erinnerung noch einmal: das hier gibt es zu gewinnen:

Set 1

Set 2

Set 3


















 Es gibt für die drei Gewinner noch einen kleinen selbstgemachten Bonus, ich hatte das dringende Bedürfnis und deshalb bekommt jeder noch ein Mini-Nadelkissen von mir.



die sind allerdings so klein, dass ich ein wenig gepfuscht habe, man möge es mir nachsehen... *g*

Außerdem habe ich noch Trostpreise am Start und zwar diese drei Schlüsselbänder, die aus den restlichen Teilnehmern ausgelost werden.


Was sagt ihr eigentlich dazu, dass der Verlosungs-Auslosungs-Post genau mein 100. Beitrag ist! ;-)
DAS war Timing, oder? *g*

Und so wurde der spannende Moment vorbereitet:

alle Namen ausgedruckt, ausgeschnitten, gefaltet und in den Lostopf - mein Nähzimmer-Utensilo - geworfen.

Tochterkind (man beachte den hübschen Nagellack) wurde zur Losfee bestellt und durfte ziehen, nachdem tüchtig gemischt wurde.


Platz Eins mit der freien Auswahl geht an:

Platz Zwei hat die Auswahl zwischen den beiden verbleibenden Preisen, und zwar ist das

und Platz Drei  bekommt das letzte Päckchen!


Ich werde daher zuerst Nr. Eins anschreiben und auswählen lassen, danach Nummer Zwei und zuletzt bekommt Nummer Drei eine Mail mit der Info, was sie denn nun noch gewonnen hat. *psst*






Die drei Trostpreise gehen an:



1. Zottelotte
2. by SaTe
3. By ena

 






Auch hier die gleiche Ver- fahrensweise. Nummer 1 darf aussuchen, dann Nummer Zwei und Nummer Drei bekommt das letzte Schlüsselband.




Ich möchte mich bei allen nochmals für die rege Teilnahme bedanken, ich habe mich sehr gefreut und hoffe, ihr seid beim nächsten Mal wieder mit dabei (denn natürlich wird es wieder mal eine Verlosung geben).

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner! 
Und ich hoffe, alle anderen sind nicht zu sehr enttäuscht...


Anfang der Woche sollen die Päckchen auf die Reise gehen, ich bräuchte dann von allen Gewinnern noch die Adressen.


edit 18.11.2013:
Die Gewinner haben entschieden: Numi nimmt Set 1 und das gepunktete Nadelkissen
Set 3 wünscht sich Katja und hätte gerne das rosa-neonpinkfarbene Nadelkissen und Jessica bekommt Set 2 und das Nadelkissen mit den Äpfelchen
Das Fuchsschlüsselband geht an Sonja, die Eulen wünscht sich Sandra und Ena bekommt den Herzchen-Leo in pink.


Und nun noch etwas OFF-TOPIC sozusagen,
denn ICH wurde heute auch überrascht und zwar hiervon


Als ich heute in den Briefkasten schaute (ja, sonntags, ich hab's gestern verpeilt...), lag da eine einsame Postkarte drin - mit einem wunderschönen Blick auf meine Lieblingsstadt Paris! 
*grübel* Wer ist denn in Urlaub - weiß ich ja gar nix von?
Neugierig habe ich die Karte dann umgedreht und konnte es nicht fassen:



die liebste Betty hat in Paris an die olle Sabine gedacht, sich daran erinnert, dass es meine Lieblingsstadt ist und mich mit dieser Karte überrascht!

Ist das nicht allerliebst? ♥

Ich habe mich gefreut wie bekloppt und die Karte bekommt nun einen Ehrenplatz an meiner Kühlschranktür im Nähzimmer - meine erste Post aus der Bloggerwelt! :-))

Danke, Betty - du kannst dir meine Freude nicht mal annähernd vorstellen! *knuddel*


Freitag, 15. November 2013

Freutag Nummer 26 - unglaublich, aber wahr!

Es ist mir heute eine ganz besondere Freude verkünden zu dürfen, dass mein Wichtel nunmehr nicht mehr namenlos ist.

Martina meinte gestern entdeckt zu haben, dass der kleine Mann von Adel ist und siehe da:
sie hatte recht und als Adliger führt er selbstverständlich mehr als einen Namen und so heißt er nun hochoffiziell (und noch nass vom Taufwasser!):

Kunibert Freiherr Siehtnix 
von der Pünktchenliebe

Jetzt sind wir beide glücklich! :-)
Und ich möchte euch allen nochmal auf das herzlichste für eure Beteiligung an der Namensfindung danken.
Was hatte ich gestern bei meinen kurzen Blicken aufs Handy für einen Spaß auf der Arbeit! :-)))

Ich hoffe, mit den nächsten Wichteln (Stoff hätte ich noch) gibt es dieses Problem dann nicht mehr.
Kunibert Siehtnix hat sicherlich noch einige Brüder und Vettern (das sind die von der Sternchenliebe... *g*)


Heute freue ich mich außerdem ganz besonders auf die Aussicht am morgigen Samstag dem Möbelschweden einen Besuch abstatten zu dürfen. Da bin ich ja auch so selten... *kicher*

Eine Abordnung meiner Kirchengemeinde möchte neue Möbel für den Kindergottesdienstraum aussuchen und als ausgewiesene Möbelschweden-Expertin habe ich mich doch gleich mal - völlig uneigennützig selbstverständlich - freiwillig gemeldet. *g*

Das wird bestimmt lustig und ich kann so nebenbei bestimmt noch das eine oder andere für mich mitnehmen. *zwinker*

Außerdem freue ich mich sehr, dass meine Mama mich gebeten hat, für ihren Weihnachtsbasar ein paar Schlüsselanhänger beizusteuern.
Mal sehen, was ich da mache, sie hat gesagt, sie überlässt es mir - hihi, gefährlich, gefährlich!
Ich habe noch Neon-Gurtband.... *hüstel*

Ich denke mal, damit habe ich genügend Gründe geliefert, um nachvollziehen zu können, warum der heutige Tag ein Freutag ist (gar nicht zu reden von allen, die mich immer auf meinem Blog besuchen und mir so unglaublich liebe Kommentare hinterlassen!!) und jetzt schaue ich mir mal an, worüber ihr euch heute hier so gefreut habt.

Wunderbares Wochenende
wünscht euch




Donnerstag, 14. November 2013

Namenloser Wichtel sucht ...


Ja, was wird er denn wohl suchen, der arme Wichtel?

Eine Frau?

Den Weihnachtsmann oder gar das Christkind?

ALLES FALSCH!

Das arme Kerlchen sucht schlichtweg einen Namen!

Die böse, böse Sabine hat den kleinen Mann genäht und ihn einfach namenlos gelassen...

Zu meiner Entschuldigung muss ich freilich sagen, dass mir einfach nichts Gescheites eingefallen ist und so  blieb es bisher bei:

"der Kleine", "der Arme", "das Wichteldingens", "die Knollennase", "das Fusselmännchen" und bei "noch ein Staubfänger"...  ;-)

Natürlich kann das nicht so bleiben und deshalb möchte ich euch alle bitten, mir bei der Namensfindung zu helfen, damit das arme, arme kleine Kerlchen nicht länger namenlos durch die kommende Weihnachtszeit hüpfen muss.
Gesehen habe ich den lustigen, kleinen Mann bei einer Arbeitskollegin. 
Sie war wohl ein wenig angestachelt von meiner Näherei und hatte Lust bekommen auch mal wieder was anderes zu nähen als Faschingskostüme oder als Reparaturarbeiten an kaputten Kleidungsstücken vorzunehmen.
Nach ihren Erzählungen wollten wir ihn natürlich alle sehen und nachdem ICH ihn gesehen hatte, war alles zu spät ... es war Liebe auf den ersten Blick und natürlich wollte ich ihn dann auch haben.

Das fällt dann in die Kategorie: näh' dir einen Mann nach Wunsch (wobei ich mich natürlich schon frage, was es jetzt über mich aussagt, dass ich mir einen Mann ohne Augen und Mund, dafür mit einem langen Bart, genäht habe...)

Die Vorlage ist aus einer Zeitschrift vom letzten Jahr, namens Anna Special, Nähen für Weihnachten.

Lustigerweise habe ich just in dem Moment, als mein eigener kleiner Mann gerade fertig war, hier bei Petra zwei kleine Kerle nach genau derselben Anleitung gesehen.
Zufälle gibt's oder?

Da der Mann ohne Namen NUR für mich ist (ihr wisst schon schockverliebt und so....) darf er selbstverständlich auch zu RUMS und außerdem habe ich zum ersten Mal einen Beitrag für Gesines wunderbare Weihnachtszauber-Linkparty - hurra!

Die Ärmste konnte nach meinen ganzen Andeutungen nicht mehr einschlafen und muss sich nun eines Weihnachtswichtels wegen zur Geisterstunde hier herumtreiben... 
Lass' dich mal drücken, Fräulein Elfenohr! ;-)

Bevor ich jetzt zum Ende komme und auf eure Namensvorschläge warte, möchte ich die letzte Gelegenheit ergreifen und euch nochmal an meine Leser-Verlosung erinnern, die morgen abläuft.
Wer es bisher noch nicht geschafft hat, kann noch genau bis Freitag um Mitternacht in den Lostopf hüpfen und dann ist Schluss!

Ich bin schon gespannt, wer es bisher "verschlafen" hat und auch welche Namensvorschläge ihr für meinen selfmade-Mann habt! ;-)

Nachtschlafene Grüße
eure


Wir zwei, meinWichtel und ich, wir gehen dann jetzt mal ins Bettchen und wenn wir morgen, äh... heute früh, wieder wach werden, kann ich ihn hoffentlich taufen, meinen Weihnachtswichtel! :-)


edit: 15.11.2013
So, ihr Lieben, die Namensfindung ist mittlerweile abgeschlossen, ich kann aber nicht umhin, mich hier an dieser Stelle nochmals für die vielen kreativen und lustigen Namensvorschläge für den kleinen Weihnachtswichtel (und auch die vielen Komplimente an seine Adresse) zu bedanken (er ist ein klein wenig eingebildet geworden, der Gute!).
Leider bin ich wegen meiner Geldverdien-Arbeit nicht zum Antworten gekommen, habe mich aber riesig über jeden einzelnen Kommentar gefreut! :-))

Ihr seid einfach klasse! *knutsch*

Und wer jetzt wissen möchte, wie der kleine Wichtel denn nun heißt, der darf gerne hier mal nachsehen! :-)


edit: 17.11.2014
Mein kleiner Wichtel hat mitterweile schön öfter Verwandtenbesuch bekommen, z.B. hier und hier (alle von Adel übrigens *zwinker*) und mittlerweile ist er mein meistbesuchter Blogpost aller Zeiten - insbesondere in der Vorweihnachtszeit wird der Beitrag gerne gelesen und ich werde auch immer wieder deswegen angeschrieben.
Selbstverständlich beantworte ich alle Fragen zu den süßen Wichteln sehr gerne, das Schnittmuster ist verlinkt, für die Anleitung muss man das entsprechende Heft allerdings bestellen.
Wenn man freilich über nähtechnische Grundkenntnisse verfügt, ist das gar nicht notwendig - so schwierig ist der kleine Kerl nämlich nicht zu nähen.
Und weil es bei der lieben Elke/Pulsinchen gerade eine Linkparty zum "besten" Blogpost gibt, schicke ich meinen ehemals namenlosen Wichtel auch genau dahin. :-)

P.S. Die Kommentare sind übrigens auch für bloglose Leser selbstverständlich freigeschaltet und ich freue mich auch nach über einem Jahr immer noch über ein nettes Feedback zu Kunibert! ;-)



Dienstag, 12. November 2013

Reflex-Häkelmütze für den Mann im Haus

Wie man am Freutag schon lesen durfte, war ich am Wochenende ziemlich beschäftigt!

Ich bin zu wenig gekommen und daher heute "nur" mit einer Häkelmütze für meine herzallerliebste Lebensgefahr am Start.

Der Gute hat sich allerdings strikt geweigert mir für ein Tragefoto Modell zu stehen, daher müsst ihr leider auf ein solches verzichten.... Männer, sie sind so genierlich! ;-)

Ich habe jedoch einen recht passablen Ersatz gefunden, der zudem auch noch außerordentlich geduldig ist und immer schön stillhält - meinen Jacob! :-)


Da er (nicht der Jacob, der andere *g*) sehr oft im Dunkeln unterwegs ist, was natürlich bei Nebel, Regen und Schnee NOCH gefährlicher ist, habe ich ihm eine Mütze gehäkelt, die einen lichtreflektierenen Beilauffaden hat - Lumio heißt die Wolle.


So ist ihm dann nicht nur warm am Kopf, sondern derselbe wird auch besser wahrgenommen, wenn er ihn in die dunkle Weltgeschichte hinausstreckt. *g*

Heute gibt es eine große Runde, denn das Mützchen wandert nicht nur zum Creadienstag und zu Simone, sondern auch noch zu Crealopee, zur Häkel-Liebe und ... erstmalig zu alles für den Mann! ;-) 

Ich muss da jetzt überall mal reinschauen, was da so gewerkelt wurde - es geht ja schließlich auf Weihnachten zu und wer bräuchte da keine Inspirationen?
Vielleicht mögt ihr ja alle mal mittouren? *g*

Schönen Dienstag
wünscht euch


P.S. Wollt ihr mal sehen, wie scharf ich immer beobachtet werde, wenn ich Fotos mache... ;-)


Hier noch die Daten zur Mütze: 
gehäkelt mit einer 10er Häkelnadel, halbe Stäbchen in Runden, nach einer Anleitung aus meinem My boshi-Buch.
Ein Knäuel der Wolle reicht völlig aus.


Montag, 11. November 2013

Best Blog Award .... und zum dritten! VERKAUFT! ;-)

Nachdem ich mich gestern bereits bei den Nominierungen von Rebecca und Viktoria bedankt habe, möchte ich mich nun Julia zuwenden und ihre Fragen beantworten.

Bevor ich das jedoch tue, liebe Julia, möchte ich mich für deine herzallerliebsten Worte bedanken, die du als Grund für die Nominierung gefunden hast - ich war wie vom Donner gerührt. *schluck*
Hier sind nun also Julias Fragen: 

1. Wie sieht das in deiner Handtasche aus? Aufgeräumt oder Chaos?
Ich trage in meiner Tasche meist meinen kompletten Hausstand mit mir herum... ich denke, das ist Anwort genug... *g* 

2. Trägst du gerne Schmuck? Wenn ja welcher Art?
Zumeist nur Ohrringe, selten einmal eine Kette oder einen Ring - wenn dann allerdings nur Silberschmuck. 

3. Hast du schon jemanden mit dem Näh-Virus angesteckt?
Nicht dass ich wüsste... Meine Kinder jedenfalls zu meinem Leidwesen nicht. :-(  

4. Wann im Jahr fängst du an, dir um Weihnachten und alles drumrum Gedanken zu machen?
Weihnachten???
Oh Schreck, ist es etwa schon wieder soweit??
Das war doch gerade erst. HILFE!!! 
SO läuft das bei mir... *lach*

5. Wissen die Menschen in deinem echten Leben, dass du bloggst?
Die wenigsten. Ich verheimliche es nicht, gehe aber auch nicht damit "hausieren". ;-) 

6. Was für Wünsche hast du für deinen Blog?
Was wünscht man seinem "Kind"?
Dass es gesund bleibt (keine Viren, Trojaner und Referrer Spam!), immer Freunde hat (also wirkliche, echte Leser, die wahrhaftig Anteil nehmen) und anderen Menschen Freude macht ( wenn ich euch auf den "Keks" gehen würde, das wäre furchtbar!).
 

 


7. Gibt es ein Nähprojekt, dass dich "beinah" in den Wahnsinn 

getrieben hätte?

Jaaa, mein Kleid - da hätte ich wirklich, um ein Haar, fast kapituliert.


  





 

8. Wenn du dich "vernäht" hast, rettest du, oder landet es in der Tonne?
Ich habe einen hervorragenden Nahtauftrenner, bisher war alles zu retten. :-) 

9. Hast du einen Wunsch an den Weihnachtsmann?
Ja, ja, ja. Bitte die Ovi von W6!!! 
Allerdings kommt zu uns das Christkind. *psst* 

10. Was kann man als Frau deiner Meinung nach nie genug haben?
Taschen! Ganz klar, Taschen! *strahl* 

11. An was kannst du nicht vorbeigehen? Obwohl du "es" nicht brauchst, du musst es kaufen...
Schnäppchen! Ganz furchtbar! 
Die rufen alle "kauf mich"!! 

So, ihr Lieben,
damit endet nun die Best Blog Award Geschichte und ich werde auch niemanden weiter nominieren.

Ich hoffe auf euer Verständnis! 

Eine wunderbare Woche
wünscht euch


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...